40 Jahre trocken! Geht das und wenn ja, warum nicht?

Veröffentlicht: April 11, 2017 in Alkohol und andere Drogen
Schlagwörter:

Sehr lustig, Herr Kleiner…natürlich geht das. Wenn man will. Ohne wollen geht’s auch, aber halt nicht arg lang. „Kein Alkohol ist auch keine Lösung“? Naja, für mich schon, denn meine Prognose mit Mitte 20 lautete:“ Bestellen Sie sich schon mal einen Sarg“ (Stabsarzt Schultz anläßlich der Nachmusterung in seinem Resümee). Untauglich zum Dienst an der Waffe! Das war im Übrigen das einzig Positive, das mir die Sauferei bescherte.

Wie ich drauf komme? Nun, erstmal ist da das Jubiläum, zum anderen lese ich momentan im Focus einen Artikel, wonach jeder Deutsche per anno ca. 1 Putzeimer reinen Alkohol in sich hineinschüttet. Durchschnittlich wohlgemerkt. Meinen Eimer und den der vielen anderen Abstinenzler oder Wenig-Trinker muss ja jemand anders mitsaufen. Zum 3. die ewige Streitdiskussion (im Moment in einer FB-Gruppe meiner Frau) „Alkohol vs. Cannabis“. Ich kiffe nicht und will auch Drogen jedweder Art nicht das Wort reden (zu den Drogen zähle ich selbstverständlich auch den Alkohol und zwar an vorderster Stelle, weshalb mich die Schlagzeile „Alkohol und Drogen“ immer wieder auf die Palme bringt) aber trotzdem empfehle ich hier die Ausführungen des Berliner Jugendrichters Andreas Müller zu lesen:

Müller: Cannabis wird Deutschland garantiert friedlicher machen. Wenn wir auf einen Schlag alle Trinker, von denen es ja Millionen gibt, gegen Kiffer austauschen könnten, hätten wir in der Bundesrepublik kaum noch Probleme mit Aggressionen. Der Alkohol ist unser größtes Problem. In all meinen vielen Jahren als Jugendrichter hatten praktisch alle Gewaltdelikte mit Alkohol zu tun, aber nicht eins war auf alleinigen Cannabis-Konsum zurückzuführen. Wahrscheinlich könnte Gras selbst Nazis helfen: Die wären zu träge, um ihre Springerstiefel in Bewegung zu setzen und fänden nach einem Joint plötzlich alle Menschen nett.

Hier der ganze Artikel 
Mehr gibt’s dazu von meiner Seite nicht zu schreiben. Außerdem hatte das schonmal hier thematisiert. https://schwabenkrawall.wordpress.com/2014/10/25/teufel-alkohol-ein-personlicher-ruckblick/

Achja, eh‘ ich drauf vergesse: Ich bin kein Missionar, Gelbkreuzler oder sonst was. Ich gönne jedem das, was er glaubt sich einverleiben zu können. Und solange er in besoffenem Zustand weder Auto fährt noch Leute misshandelt, geht mich das auch nichts an. 

Advertisements
Kommentare
  1. dermixer sagt:

    Toi ToiToi und weiter so!

    Find nebenbei Canabis bei weitem nicht so harmlos wie manchmal dargestellt. Ich gründe diese Meinung auf mehrfache Aussagen von Drogenabhängigen in der Betreuung nach dem Entzug, bei denen 3 von 4 der Meinung sind das Canabis ihre Probleme zumindest verstärkt hat.
    Das Alkohol mit Sicherheit auch unterschätzt wird, will ich nicht abstreiten. Kann ich auch garnicht.
    Die Abhängigkeit von Nikotin ist ungefähr vom Potential her dem Heroin anzuordnen. Zumindest lautaussage vieler Experten Entzug.
    Das Problem Mischkonsum will ich garnicht erst anreissen…

    Fazit: Du kannst stolz auf dich sein, das du es bis hier her geschafft hast und ich drücke dir ganz fest die daumen das du ea auch weiterhin schaffst.

    P.s.: Bin seit Januar Rauchfrei, nachdem mein Arzt mir zum Thema rauchen eine ähnliche Prognose gestellt hat wie dir zum trinken. Allerdings musst ich erst 42 werden und wurde deswegen nicht ausgemustert. 😉

  2. premvinayaka sagt:

    Erstmal: Gratulation zum Jubiläum !!! 🙂 !!! – Natürlich kann man sich von jeder Droge auch zuviel einverleiben … Man kann sozusagen frei wählen zwischen über-aggressiv oder über-depressiv. Und wenn es die jeweils „harte“ Variante ist (Schnaps, Koks, Heroin UND PILLEN, aller Art), dann kann’s auch schnell mal lebensgefährlich werden. Aber dann braucht man Betreuung und keine Verbote !
    In diesem Sinne: immer schön weiter so !!! Und alles Gute … 🙂 !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s