She’s got a chip inside her head…

Diese Textzeile ist Hauptbestandteil des Refrains meines Songs „She’s Only Deaf“. In der schwäbischen Version hieß er „Koi Depp“.

Das hat etwas damit zu tun, dass Hörbehinderte (und nicht nur die) vom „gesunden Normalo“ ziemlich schnell in eine Ecke gestellt werden, in der Keiner gern steht. Wenn man aber nur ca. 5-10% dessen versteht, was während eines Abends in einem vollen Restaurants von sich gegeben wird – und sich den Rest irgendwie zusammenreimen muss – dann kann es schon mal vorkommen, dass sich der Gedankenaustausch etwas sperrig gestaltet. Obwohl…Gespräche in Kneipen…ob man da was versäumt?

Meine Frau hatte das Pech, zu dem Teil der Geschwister zu gehören, bei denen die erblich bedingte Innenohrschwerhörigkeit zugeschlagen hatte. Vater = schwerhörig  Mutter = normal hörend. Chance: 50:50, daran zu erkranken. Von sechs Geschwistern hat es 4 erwischt, Zwei hatten Glück. Da wird die Gauß’sche Normalverteilung ad absurdum geführt,  oder – wie wir Statistiker sagen – es handelt sich um eine schiefe Verteilung. How ever, es ist halt so. Sie ist zwar zu 90% mit an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit geschlagen, aber dafür ist sie 90% ihrer Zeit gut gelaunt. 

Nun hat die Wissenschaft vor Jahren eine erstaunliche Entdeckung gemacht. Durch Zufall, wie man mir erzählte. Ob das stimmt weiß ich natürlich nicht, aber lesen Sie selbst, wie diese Technik funktioniert und wer die Pioniere auf diesem Gebiet waren. Vor mehr als 10 Jahren wurde sie operiert und es ging alles gut.

Da wir sehr viel mit dem Flugzeug unterwegs sind, ist es mir bei den Security-Checks immer ein Rätsel, dass das Metall in ihrem Kopf von den Detektoren nicht erkannt wird. Ich selbst wurde schon wegen einer Niete an der Hose zur kostenfreien Kurzmassage beiseite gebeten. Ich hoffe, das liest jetzt kein potentieller Attentäter…weiah! 
Ich habe nun ein Problem… mein Lieblingsmensch ist nur am rechten Ohr operiert und nun quittiert das Linke auch so langsam den Dienst. Ohne Hörgerät ist Stille. Null. Und mit Hörhilfe ist’s auch nicht grad Hi-Fi. 

Sie hat nun den Vorschlag bekommen, diese Seite auch zu implantieren. Das ist immerhin eine O.P. unter Vollnarkose… Andererseits könnte sie wahrscheinlich wieder stereo hören… Ich bin unschlüssig. Damals hat man nur ein Ohr operiert, weil man ja nicht mit Sicherheit sagen konnte, ob das auch funktioniert. 

Wir werden mit den behandelnden Ärzte, sowie einem befreundeten Arzt das Für und Wider genau abwägen. Immerhin ist die O.P. heutzutage nicht mehr so eingriffig wie noch vor 11 Jahren. 

Trotzdem habe ich Angst. Ein Restrisiko bleibt und ob wir das eingehen wollen müssen wir noch überdenken. Vielleicht ist sie auch nicht mehr so gut gelaunt, wenn sie alles hört? Who knows?

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s