Weshalb gehen junge Deutsche zum IS?

Man hat so seine Vorurteile im Hinterkopf: Junge naive Mädchen, die dem Charme der bärtigen „Kriegshelden“ erliegen und ihnen nach Syrien folgen, um dort mit ihrer großen Liebe für eine gerechte Welt im Namen des Propheten zu kämpfen. 

Der Kampf besteht dann meist darin, dass sie mit irgendeinem beliebigen IS-Kämpfer verehelicht werden und der Sache damit dienen, neue Kämpfer zu gebären und ansonsten ihren hausfraulichen Pflichten im Niqab nachzukommen. Das gibt es sicher auch, aber das ist – außer natürlich für deren Eltern – eher nebensächlich. 

Zur Zeit erlebt man im TV den Vater zweier Söhne aus Kassel. Joachim Gerhard sucht verzweifelt nach seinen Söhnen, die erst zum Islam konvertierten und dann Hals über Kopf nach Syrien ausreisten, um als Kämpfer dem sogenannten islamischen Staat zu dienen. In einem Video sagen sie sich von ihrem Vater los, da er als „Ungläubiger“ einem anderen Jungen zur Rückkehr nach Deutschland verholfen hatte. 

Was bringt zwei hochintelligente junge Männer, die in gutbürgerlichen Verhältnissen aufwuchsen dazu, sich dieser Terrortruppe anzuschließen?

Mir fiel die Zeit der 60er und 70er ein. Auch damals folgten gut gebildete junge Menschen einer Terrororganisation, in der irrigen Annahmen, sie könnten die Welt verändern. Nun kann man die RAF aus den verschiedensten Gründen nicht mit dem IS vergleichen,  auf die man aber nicht näher eingehen muss.

Aber es sind halt nicht nur Abenteurer, die ihre Computer-Ballerspiele mal in echt erleben wollen. In dem Fall waren es sensible Jungs, die wohl die täglichen Nachrichten aus einer Welt, die dem Raubtierkapitalismus anheim gefallen ist, nicht kalt ließen. Da brauchte es zur rechten Zeit nur einen Freund, der sie zur Konversion überredete und ein paar äußerst raffinierte Gehirnwäschen. Und es kommt, wie es in diesem Fall kam.

Diese Welt ist in einem erbärmlichen moralischen Zustand. Es ist die immer größer werdende soziale Schieflage, es ist der Raubzug des Westens durch Afrika, Asien und Südamerika. Es ist unsere verkommene Welt, die junge Menschen Rattenfängern jeglicher Couleur zutreibt. Es sind nicht nur Diktatoren vom Schlage Assads, es ist vor allem die bigotte und verlogene Politik des Westens, die dafür verantwortlich ist.

Falsche Propheten, ob sie sich nun völkisch, islamisch, anarchistisch oder kommunistisch nennen, reiben sich die Hände und freuen sich über den regen Zulauf. Diese Herrschaften kochen ihr eigenes Süppchen und sind kein Jota besser als die, die sie bekämpfen. Besser gesagt : von verblendeten Jungs bekämpfen lassen. Es geht um Macht, Land, Geld und nicht um irgendwelche Ideale. Religion und Weltanschauung dient nur als Vehikel für die Interessen der War-Lords.

Und da es keine Anzeichen dafür gibt, dass sich diese Welt zum Besseren ändern wird (eher zum Schlechteren) werden wir mit dem Terror leben müssen. Wir haben die Saat dazu selbst gelegt. 

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Ethik, Kriege, Politik, Rassismus, Religion, Schweinestaaten, Volksverdummung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weshalb gehen junge Deutsche zum IS?

  1. DerMixer schreibt:

    Na ja… Abenteurer, die ihre Computer-Ballerspiele mal in echt erleben wollen, gehen vermutlich auch eher mal zul LaserTag oder zum Paintball/Softair… Keiner von denen möchte nämlich spüren, wie es ist, im eigenen Blut, irgendwo im nirgendwo, ohne ärztliche Hilfe langsam zu verrecken.
    Warum Fanatiker fleissig Zulauf bekommen kann man sicher nicht so einfach beantworten. Eine von mehreren Antworten habe ich letztens zu hören bekommen. Der mensch braucht etwas woran er Glauben kann. Viele die aus der Kirche ausgetreten sind, fehlt etwas. Sie haben eine leere in ihrem Leben, die sie mit etwas füllen müssen. Das kann dann entweder eine Politische Ideologie, oder halt im schlimmsten Fall auch ein anderer mehr oder weniger gefährliche Fanatismus sein.
    Obs das ist? Ich kann mir das in einigen Fällen vorstellen.

    Warum jemand zum Islam konvertiert kann ich nicht verstehen und warum derjenige dann auch noch dafür andere Menschen umbringen will und sein eigenes Leben riskiert, bleibt mir gänzlich unverständlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s