Bautzener Senf. Völkisch Besorgte vs. UMAs

Flüchtlinge  (ich gehe einfach einmal davon aus, dass es sich bei den prügelnden und pöbelnden „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen “ um solche handelt) sind per se nicht unbedingt keine Arschlöcher. 

Alle Bautzener sind per se auch keine Nazis (ich gehe einfach einmal davon aus, dass es sich bei den gegnerischen Prügelnden um Solche handelt)

Ich weiß auch nicht, wer angefangen hat. Interessiert mich auch garnicht. Ich weiß nur, dass im Frühjahr eine johlende Menge in Bautzen ein brennendes Flüchtlingsheim bejubelte und Feuerwehrleute an ihrem Einsatz hinderte. Ich weiß auch, dass Bundespräsident Gauck kurz darauf von völkisch besorgten Bautzenern als „Volksverräter“ und „Dreckschwein“ beschimpft wurde, als er mit den Bürgern über die Flüchtlingsproblematik reden wollte.
Man muss Gauck ja nicht mögen, aber man kann das auch anders zum Ausdruck bringen. A.Merkel muss man auch nicht mögen, aber wenn ich sehe, wie eine besoffene Nazi-Vettel unsere demokratisch gewählte Kanzlerin mit den Worten „Du blöde Fotze“ angrölt, dann sehe ich mich genötigt, diese Frau zu verteidigen. Auch wenn ich nie ihre Partei gewählt habe und ihre politischen Ansichten nicht teile.

Und wer kommt eigentlich auf die hirnverbrannte Idee, jugendliche männliche Flüchtlinge in einem derartigen Brennpunkt zuhauf zu kasernieren? Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies gewollt ist um Situationen wie diese zu provozieren. 14 Jahre+ pubertierend, also in einem Alter in dem das Hirn ohnehin auf Sparflamme arbeitet, aus Kriegsgebieten stammend, der Körper voller Testosteron. Dazu kommt als Krönung auch noch Alkohol (den der Prophet aus gutem Grund verbietet) das KANN nicht gutgehen. Das muss man wissen und man weiß es auch, macht es aber trotzdem. Nun wurde zwar wenigstens ein Alkoholverbot ausgesprochen, aber mit Verboten und Jugendlichen ist das so eine Sache. Den völkisch Besorgten kann man die Volksdroge leider nicht verbieten.

Und so mischt sich das Grün des Propheten mit dem Blau der Völkischen. Das ergibt zusammen die Farbe den Bautzener Senfs. Nee…stimmt gar nicht. Es ergibt Braun. Wie passend.

Was mich eigentlich bewog, zu diesem Thema etwas zu schreiben, ist die Nachricht eines Freundes, auf dessen Nachbargrundstück man ein Asylbewerberheim errichten will. Syrische Familien sollten kommen, hieß es. Diese hätte mein Freund ganz sicher unterstützt, ohne Frage. Nun wird offenbar, dass dieses Heim mit unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen besetzt werden soll. Und nun hat er Angst. Was ich verstehen kann. 

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Alkohol, Deutschland, Europa, Politik, Rassismus, Religion, Tagesgeschehen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bautzener Senf. Völkisch Besorgte vs. UMAs

  1. premvinayaka schreibt:

    Diese jungen Männer wurden von ihren Familien losgeschickt und finanziell unterstützt (wohl oft mit allen finanziellen Mitteln, die die Familie nur aufbringen konnte !!!), weil man ihnen am ehesten zugetraut hat, die (lebens-)gefährliche Reise zu überstehen, in der Hoffnung, dass sie, wenn sie es tatsächlich schaffen würden, dann die Familie nachholen können, nach dem Prinzip: Jockele, gah Du vorah … Sowas ist uns also durchaus bekannt und für uns nachvollziehbar, wenn wir sogar ein Sprichwort dafür haben !
    Tausende von ihnen werden niemals ankommen …
    Und was macht unsere Regierung so ziemlich als erste Reaktion auf die „Flüchtlingswelle“: sie verbietet Familiennachzug für drei Jahre !!! So, jetzt hängen diese UMAs bei uns, die innerhalb ihrer traditionellen Familienstruktur alles Andere als „unbeaufsichtigt“ gewesen wären, und sind für drei Jahre völlig auf sich alleine angewiesen. Wer möchte schon eine deutsche Sozialarbeiterin als Ersatzmutter, die er auch noch „verwaltungstechnisch“ mit x Anderen zu teilen hat und die von seinem gewohnten Kulturkreis so gut wie Null Ahnung hat ???
    Dass es dabei zu „Kollateralschäden“ kommen MUSS, ist unausweichlich !!! Aber wer hat die Suppe eingebrockt ??? Nicht die UMAs, auf alle Fälle !!!
    Es gibt im Leben Situationen, die treffen einen völlig unvorbereitet und dann muss man sehen, wie man damit bestmöglich zurecht kommt. Sich in die Hosen zu scheißen und aus Angst vor den Oberhosenscheißern am rechten Flügel alles zunageln und verrammeln, ist sicher keine Lösung: wer aus Angst handelt, kommt darinnen um …
    Sehr zu beachten ist, dass es ausgerechnet die mit offenen Armen aufgenommenen „neuen Mitgliedsstaaten“ der ehem. UdSSR sind, die am lautesten grölen und am unmenschlichsten handeln. Ich hab nur wenige Worte für dieses Politikerpack, von Nord bis Süd und von Ost bis West: feige Säue !!!

  2. Elke Peer schreibt:

    👍👍👍wie wahr. Bloss wird der Beticht sicherlich nicht dort ankommen,wo es dringend erforderlich wäre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s