Ich muss meinem Frust mal Luft machen.

Da schreibt man monatelang  (gut, niemand hat mich gezwungen) ein Buch, überlegt jede Formulierung 20fach, korrigiert ca.500x, jagt es durch sämtliche Rechtschreibprüfungen derer man habhaft werden kann, weil man sich als Rentner einen Lektor nicht leisten kann und lädt es schließlich bei Kindle Direct Publishing hoch.

Natürlich kann man nicht erwarten, dass nun sofort Tausende das Meisterwerk herunterladen, weil man sich mit dem Schreiben so gequält hat. Zudem leben wir in einer Zeit, in der man möglichst nur Produkte runterlädt, die nichts kosten. Apps, Musik,E-books, Filme.  (By the way : ich zahle für jeden Musiktitel und jedes E-Book, weil ich die Arbeit die dahintersteckt, kenne.)

Deshalb rät Kindle auch zu Werbeaktionen  (an denen die auch nichts verdienen) 

Immerhin 105 luden sich mein Buch kostefrei herunter, schön. Und ich kann natürlich nicht erwarten, dass es jeder gut findet, soviel ist klar. Auch negative Kritik kann von Nutzen sein. Aber?: Rien, nada, niente, nitschewo. 4 Leute haben eine Rückmeldung gegeben. Diesen möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich danken. Ansonsten: Schweigen im Blätterwald. Kein Nix, kein Garnix. Diese 2 Klicks auf die Kundenrezension sind doch nun wirklich kein Ding.

Versteht das nicht falsch: Ich erwarte keine Jubelstürme, schließlich bin ich nur ein Erzähler und kein studierter Romancier. Aber so komme ich mir vor wie vor Jahren, als ich nach einem Konzert auf der Bühne stand. Es gibt 3 Möglichkeiten : Heftigen Applaus, schwachen Applaus, Buhrufe. Damals kam nichts. Die Leute reagierten überhaupt nicht. Wisst Ihr, wie man sich da als Künstler vorkommt? Ganz schön beschissen…

Egal. Ich schreibe weiter. Trotzdem. Der zweite Teil von LOCAL HERO wird im September fertig sein. Kostenfreie Werbeaktionen allerdings. …die werde ich nicht mehr veranstalten. 

Den Fünfen, die für mein Schrifttum sogar bezahlt haben möchte ich hier meine allergrößte Hochachtung aussprechen. Ihr seid wahre Helden der freischaffenden Literatur. So. Jetzt geht’s mir besser und nun fahre ich mit meiner Gattin nach Bergen, das trotz des Namens auf Meereshøhe liegt. 🙂

LOCAL HERO – LEBE DEINEN ALPTRAUM

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ich muss meinem Frust mal Luft machen.

  1. akkanautin schreibt:

    Jetzt hast Du mich neugierig gemacht…
    Auch in Brasilien kann man googeln (und übrigens besser kindlen als via ebook.de epubben!)
    Wird erledigt, ggf. mit Kommentar.

  2. premvinayaka schreibt:

    Das „Danke“ für die pdf ist doch angekommen, oder ??? Dass man das Buch auf amazon „liken“ kann, hab‘ ich leider übersehen. Du bekommst auch einen Kommentar, wenn ich’s gelesen hab‘ !!! 🙂 !!! – Übrigens bin ich ein hervorragender Korrektor und arbeite kostenlos – naja, a Fläschle von eim gut’n Tropfen würd‘ ich jetzt nicht ablehnen … 🙂 !!!

  3. Rainer Pandolfi schreibt:

    hallo Bernd, die Maus hat sich dein Buch schon runtergeladen. Aber zum Lesen ist sie noch nicht gekommen. So wie ihr wird es auch einigen anderen Menschen gehen und ich bin mir sicher das noch Beurteilungen und Rezessionen Kommen werden sobald sie dein Werk genossen haben. Ich für meinen Teil schätze dich als Mensch und Musiker sehr und ich lese deinen Block aber dein Buch habe ich nicht gelesen weil ich mit ausnahme von Fachliteratur für meine Ausbildung Ton-Ing. oder Musiktheorie überhaupt keine Bücher lese. Ich bin sicher den Leuten die es Lesen werden dir auch ein Feedback zukommen lassen und bei meiner Maus bin ich mir da sogar sicher. Und lass dich nicht unterziehen die Maus hat auf ihr Buch in der ganzen Zeit 11 Rezis. bekommen. Liebe Grüsse us Kölle

  4. lustikuss schreibt:

    Bernd , ärger dich nicht . lass dich nicht runterziehen davon. Erfreue dich an den Dingen die dir wohl tun und vergiss die das eben nicht machen. Grüssle Lusti

    Mir hat dein Buch toll gefallen , und ich bin keine Leserate.
    Ich konnte mich richtig reinfallen lassen.

    • schwabenkrawall schreibt:

      Danke, Lusti. So schlimm ist’s nun auch wieder nicht, was soll man auch erwarten? Sämtlichen Freunden, von denen ich weiß, dass sie nicht auf Rosen gebettet sind, hab‘ ich’s als pdf geschickt. Ich gehöre nicht zu der geizistgeilichbindochnichtblöd Gesellschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s