Ich bin stinksauer!!!

Auf mich, auf sämtliche Wetter-Apps dieser Welt, auf den Veranstalter, auf unsere Feigheit.

In grauer Vorzeit, als Wettervorhersagen noch in der Tagesschau verlesen wurden, spielten wir mehr als einmal bei Regen in der Hoffnung, der würde irgendwann schon nachlassen.

Die Zeiten haben sich geändert. Heute gibt es die Unwetterzentrale, Wetter.com, Wetter.info und und und. Meine Frau hatte einmal zum Fenster rausgeschaut und gesagt:“Es regnet“. Nach einem Blick auf mein Smartphone sage ich Vollidiot:“Das kann nicht sein.“ Digitale Verblödung nennt man sowas.

Gestern hätten wir in der Nähe ein Open-Air spielen sollen. Mit dem Veranstalter war vereinbart, sich wegen des Wetters nochmal morgens absprechen zu wollen. 11:15h, Anruf bei strahlendem Sonnenschein.:“Wir canceln das, die Wetterprognose ist zu unsicher.“ Ich habe mich nicht gewehrt, denn die Wetter-Apps sagen doch schließlich die Wahrheit, nä?

Um es kurz zu machen. Es hat nicht einen einzigen Tropfen geregnet. Früher wäre man um 5 da hin gefahren und hätte gespielt, in der Erwartung, es bliebe trocken. Heute geht das nicht mehr, denn die Veranstaltung war mittlerweile bei Facebook abgesagt worden. Besonders bitter ist es, wenn ich WhatsApp Nachrichten von einer Freiluftveranstaltung bekomme, die keine 5km davon stattfindet. Bei schönstem Wetter. Von Leuten, die eigentlich an diesem Abend uns hören wollten.

Man kommt sich vor wie ein Clown.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Smartphone und Co., Facebook, Musik, Wetter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich bin stinksauer!!!

  1. Dermixer schreibt:

    😦 … Bitter… Mein Herzliches Beileid…

  2. Wolfgang Gosejacob schreibt:

    Man könnte sich natürlich auch, vollkommen gegen die eigene Masseträgheit mit den Apps und Wettervorhersagen mit zu schwimmen, für eine Veranstaltung, MIT der offensiven Ankündigung bei jedem Wetter zu spielen (außer Starkregen o.ä.), entscheiden. — Dann müsste nichts abgesagt werden… nicht mal bei FB und jeder wüsste woran er ist. Und eine „neue“, regional besser aussagende Unwetteransage soll es doch auch geben. So müsste nicht einmal auf neue Technik verzichtet werden!

    In Anbetracht, dass für einen Flughafen bereits das Futur III erfunden werden musste, ist natürlich die Verwendung des Konjunktives in dieser Aussage vollkommen gaga. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s