O tempora, o mores? Heute heißt das „fuck you!“

Oh Zeiten, oh Sitten sagte schon Cicero vor mehr als 2000 Jahren in seinen Reden gegen Verres. Darin beklagte er den allgemeinen Verfall der moralischen Werte.
Wenn ich die Woche – oder die ganzen letzten Monate – Revue passieren lasse, dann frage ich mich, was Cicero wohl heute sagen würde.

Vermutlich würde er „fuck you“ sagen, den heutigen Gepflogenheiten folgend.

Fuck you, zu einem angeblich geistesgesörten englischen  Neonazi, der eine junge Abgeordnete einfach mal umbrachte, weil sie eine andere Auffassung zum „Brexit“ hatte als er.
In dem Zusammenhang frage ich mich, ob nicht alle Neonazis per se geistesgesört sind…?

Fuck you, zu einem verdammten Drecksack, der in Orlando einfach mal 50 Menschen killte, weil deren offen gelebte Homosexualität  gegen seine religiösen Werte sprach. Welche Werte? Deine? Die weltlichen Gesetze stehen über den religiösen! Wem das nicht passt, der soll gehen, herrgottsakramentnochmal!

Dazu meine eigenen Gedanken: Wie man liest, war der Typ wohl selbst schwul und vermutlich wollte er mit dieser Tat seinem – ebenfalls radikal-islamischen – Vater irgend etwas beweisen.
Es hätte in diesem Fall vollkommen genügt, wenn er nur sich und seinen Erzeuger gekillt hätte.

Fuck you, zu den brutalen Volldeppen aus Russland und England, die auch Unbeteiligte in’s Krankenhaus prügelten. Wenn sie das unter sich an einem anonymen Ort ausmachen würden, wäre es mir egal. Von mir aus sollen sie sich gegenseitig ausrotten. Und das gilt für Hooligans aller Länder.
Übrigens: Dass mehr Briten als Russen festgenommen wurden lag wohl daran, dass die Engländer zu besoffen zum weglaufen waren.

Fuck you, zu einem weiteren verblendeten Islamisten, der einfach mal einen französischen Polizisten und seine Frau killte und dies auch noch prahlerisch live in Facebook postete.

Und noch was Privates:
Fuck you, zu einem HNO-Arzt, der meine Frau heute derart angebrüllt und abgekanzelt hat, dass diese völlig aufgelöst aus seiner Praxis kam.
Umso schlimmer,  wenn man den Kerl aus längst vergangenen Zeiten kennt. Was ist in Deinem Leben falsch gelaufen? So geht man mit Patienten nicht um, dafür gibt es keinen Grund und keine Entschuldigung.

Aktuell: Fuck you, zu den kroatischen „Fußballfans“, die gerade Bengalos und Böller auf den Platz werfen. Ihr führt doch,  Ihr DEPPEN!!!

So. Kropf geleert.
Ein schönes WE sei allen Anständigen gewünscht. Den Rest möge ein heftiger Brechdurchfall heimsuchen.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Alkohol und andere Drogen, Europa, Gewalt, Homophobie, Kirchen, Rassismus, Sport abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s