„Dem Hitler kann man halt nicht lange böse sein“

Veröffentlicht: Oktober 10, 2015 in Alkohol, Antisemitismus, Das ist ja zum Lachen, Deutschland, Homophobie, Kriege, Medien, Rassismus
Schlagwörter:,

So die Aussage eines Passanten, der zufällig in die dokumentarische Szenerie des Films „Er ist wieder da“ von David Wnendt nach dem Roman von Timur Vermes, geriet.
Ein Anderer sagte (nach Aussage des Hauptdarstellers Olivers Masucci) nachdem die Kameras ausgeschaltet waren: „Wären Sie der Echte, dann würde ich Ihnen folgen.“

Wieder Andere zeigten auf Selfies mit Masucci unverhohlen den Hitlergruß…. (warum greift hier das Strafrecht nicht?)

Das Lachen bleibt einem im Halse stecken.

Man könnte nun sagen naja, nach so langer Zeit verzeichnet sich das Bild Hitlers etwas und man dürfe das nicht ernst nehmen.
Entschuldigung, aber wie kann man diesen drogenabhängigen Selbstmordattentäter „cool“ finden, wie ein junger Mann meinte? Dieser Mann hat  60-70 Millionen Kriegsopfer zu verantworten…
Nicht eingerechnet die ca. 6 Millionen Juden, viele Hunderttausende Roma und Sinti, Homosexuelle und geistig Behinderte, die keine Kriegsopfer waren, sondern nur deshalb ermordet wurden, weil sie nicht in das kranke Weltbild dieser Bestie in Menschengestalt und seiner Helfershelfer passten.

Ich weiß nicht, ob man über diesen Unmenschen lachen sollte…obwohl ihn Charlie Chaplin im „Großen Diktator“ lächerlich machte. Gut, ihn auslachen, meinetwegen vielleicht, aber die Reaktionen der Passanten waren anders. Adolf erschien als etwas schräger netter Onkel, der aus der Zeit gefallen war. Er erschien denen ganz einfach sympathisch. Unfassbar…

Darüber hatte ich bereits vor Jahren geschrieben: Hätte Hitler heute noch eine Chance?
Definitiv :Ja. Ca. 20% im Osten würden wieder einen neuen „Führer“ wählen und wir können Gott auf den Knien danken, dass die Braunen nur Lachplatten vom Schlage eines Bachmann hervorbringen.
Aber sollte die wirtschaftliche Situation in Deutschland schlechter werden…..?

Allerdings ist das kein Phänomen von heute. Folgende Begebenheit werde ich nie vergessen. Es war Ende der Sechziger, als ich mit Kollegen in einem Bierzelt auf dem „Cannstatter Wasen“ saß.
Auf einmal wandten sich alle Blicke zum Eingang, wo ein Verwirrter mit Hitlerbart, Naziuniform und Militärmantel auftauchte. Seelenruhig und mit „deutschem Gruß“ marschierte der Kerl durch das gesamte Zelt. Und die Menge? Den Burschen mit Bier beschüttet und mit Fußtritten zum Zelt hinausbefördert?
Von wegen:“Sieg Heil und Heil Hitler“ hat die bierselige deutsche Menge gegröhlt.
Der braune Schoß ist immer noch fruchtbar. Heute mehr denn je….

Advertisements
Kommentare
  1. Nazienkel sagt:

    Bedrückend. Chaplin machte sich zu anderen Zeiten mit anderem Wissen über den lebenden Hitler lustig. Es ist zu befürchten, dass einige begeisterte Kinogänger tatsächlich ‚Fans‘ sind. Was Chaplin wohl heute über diese sagen würde?

    Die geschilderten Selfies mit ‚deutschen Gruß‘ sollten/müssen geahndet werden.

    Sieht man sich den Erfolg von Petry und Co an, kann einen das kalte Grausen packen. In vielen Gegenden Deutschlands hatten Hasskappen schon immer bessere Chancen. Und angesichts der gefühlten ‚Bedrohung‘ besorgter Bürger durch flüchtende Menschen mit steigender Tendenz…

  2. Janine sagt:

    Ich finde das auch erschreckend. Habe das Buch gelesen. Ja ich gebe zu es hat mich neugierig gemacht…am Anfang war es irgendwie auch noch ganz witzig,aber als er dann im Buch immer mehr Sympathie Anhänger gewinnt wurde mir das echt zu bunt (bzw. zu braun) da einfach die zwingend notwendige Kritik an ihm fehlt. Humor hin oder her. Ihn aber als so großen Sympathieträger darzustellen,finde ich abstoßend und all den Opfern gegenüber nicht gerecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s