Klarstellung: Natürlich sind Migranten per se keine Heiligen.

Man sollte sowieso die Begriffe nicht durcheinander schmeißen. Kriegsflüchtlinge sind keine Migranten. Migranten sind Einwanderer, die auf Dauer hierbleiben wollen. Und da wir in Europa ein Freizügigkeitsgesetz haben, das EU-Bürgern die Freiheit lässt wo sie wohnen und arbeiten wollen, kommen natürlich auch Gestalten, die wir nicht unbedingt bräuchten. (Das betrifft i.Ü. auch Deutsche, die im europäischen Ausland den dortigen Sozialsystemen zur Last fallen…einige kenne ich persönlich )
Aus diesem Grund bin ich für ein Einwanderungsgesetz.
Ein Punktesystem nach kanadischem Vorbild wäre wünschenswert.

Die europäische Idee halte ich für gescheitert. Eine Staatenunion ohne eine gemeinsame Sprache, Strafrecht, Wirtschafts – und Finanzpolitik etc. kann nicht funktionieren. Der Euro? Da hat man mit dem Bau des Hauses beim Dach begonnen.
De Gaulle und Adenauer sprachen einmal vom „Europa der Vaterländer“ als man begann, die EWG zu installieren. Daraus ist ein Europa der Egoisten geworden.
Man hätte es besser bei der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft belassen. Dieses nur nebenbei und zum besseren Verständnis meiner Denkweise.

Wenn mir nun ein Kommentator schreibt, dass er – obschon alles andere als rechts – Nationalisten manchmal verstehen könne, wenn man – wie in seinem Fall – völlig grundlos von jungen Rumänen als „Hitler“ beschimpft wird, dann muss ich sagen: Wer sich hier derart daneben benimmt, wer nur zum Klauen oder Abkassieren herkommt, wer aufgrund seines kulturellen Hintergrundes durch homophobe oder antisemitische Äußerungen auffällt, den sollte man auch wieder heimkomplimentieren dürfen. Unverzüglich. Von mir aus achtkant. EU- Bürger hin oder her.

„Biodeutsches“ Pack haben wir hier schon zur Genüge.
Nein, ich bin kein naiver Gutmensch. Durchaus nicht. Ich wundere mich selbst, dass ich das so ausführlich betonen muss, denn eigentlich ist das doch selbstverständlich?

Dies alles hat jedoch nichts – aber auch garnichts – mit Kriegsflüchtlingen zu tun, die nicht zuletzt deshalb ihre verwüstete Heimat verlassen müssen, weil IS und Konsorten ihre Gräuel auch mit deutschen Waffen verüben.
Für diese Menschen haben die Väter unserer Verfassung das Asylrecht installiert.
Und Armutsflüchtlinge? Da sollte man sich klarmachen, weshalb diese Menschen arm sind. Kurz und knapp: „weil wir reich sind“ … Den Afrikanern werden von uns (dem reichen Westen und vor allem Japan) die Meere leergefischt. Den Bauern wird das Ackerland geraubt um darauf Monokulturen- wie Palmöl – anzubauen damit wir billigen Biosprit tanken können….und und und..es gäbe noch 1000000 Beispiele, die belegen, weshalb diese Menschen arm sind. Nämlich wegen uns. Und da sollten wir uns nicht wundern, wenn sie in ihrer Heimat keine Perspektive mehr haben und ins gelobte Europa kommen. Am besten, man schaut sich den Film „Der Marsch“ an, in dem schon 1990 dieses Szenario drastisch beschrieben wird.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Gewalt, Homophobie, Politik, Rassismus abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Klarstellung: Natürlich sind Migranten per se keine Heiligen.

  1. Ursula schreibt:

    Die Kriege – die mit Waffen aus der ganzen Welt geführt werden – sind in erster Line Schuld an den Flüchtlingsströmen.
    Ebenso schlimm sind diejenigen, die großen Profit aus dem Ganzen schlagen. Angefangen mit den Schleppern, die Millionen damit verdienen, weil sie den Flüchtlingen das Blaue vom Himmel erzählen. Als nächstes die Firmen, die seit Jahrzehnten das große Geld mit den Flüchtenden verdienen. Wie z.B. Spekulanten die alte Hotels ect. aufkaufen, in denen dann diese Menschen mehr als unwürdig untergebracht werden. Ferner ist noch die Bauindustrie involviert. Und, und, und…….

    http://www.deutschlandfunk.de/fluchtpunkt-europa-das-grosse-geschaeft-der-schlepper.724.de.html?dram:article_id=323143

    http://www.sueddeutsche.de/politik/unterbringung-von-asylbewerbern-goldgraeberstimmung-in-der-provinz-1.2416931

    http://www.deutschlandfunk.de/das-millionengeschaeft-asyl-gewinn-machen-mit-der-ware.724.de.html?dram:article_id=315527

    Das hast Du sicher alles schon gelesen……

  2. DerMixer schreibt:

    *** sign ***

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s