Mainz: Sadismus unter 3-6jährigen Kindern? Manchmal fällt selbst mir nix mehr ein…

Da meine Frau in Mainz-Weisenau gelebt hat und diese Kita gut kennt, ist ihre Aufregung natürlich besonders groß.
Da sollen 55 Zwerge und 7 Erzieher aktiv oder passiv an sexueller Gewalt und sexueller  Erpressung  beteiligt gewesen sein.

Schon vor 5 Monaten wiesen Eltern darauf hin, dass da etwas furchtbar aus dem Gleis läuft.

Vereinzelt gab es das zu meiner Kinderzeit auch. So wurde ich jahrelang von meinem Bruder erpresst, weil er mich mit einem Nachbarsmädchen bei den üblichen Doktorspielen erwischt hatte. Ich war damals 4 Jahre alt und die Angst vor den Eltern und dem Fegefeuer (ich genoß eine katholische Erziehung) waren so groß, dass ich noch viele Jahre später darunter litt.

Auch sexuelle Gewalt gab es. Auch damals wurden div. Gegenstände in div. Körperöffnungen geschoben. „Nicht einvernehmlich“ wie es so unschön heißt.
Aber all das geschah außerhalb des Kindergartens.

Hier jedoch sahen offenbar Erzieher weg – oder noch schlimmer – vielleicht sogar zu.
Jetzt hat das Bistum endlich reagiert – bei der Kirche dauert das offenbar immer etwas länger – und hat alle Mitarbeiter gefeuert.
Es ist nicht abzusehen, wieviele sexuelle Krüppel aus diesem Drama hervorgehen….ich weiß aus o.a. Grund nur allzu gut, welche Spuren das in Kindern und späteren Erwachsenen hinterlässt.

Sollten die Erzieher sogar – wie bereits kolportiert wird – aktiv beteiligt gewesen sein, dann möchte ich im Knast nicht in deren Haut stecken.

Noch was: Während meiner Kindheit gab es weder Broschüren zur „frühkindlichen Sexualisierung“ wie in Kommentaren hervorgehoben wird, noch gab es youporn oder eine grüne Partei, denen man das in die Schuhe schieben will.
Wir hatten das genaue Gegenteil von frühkindlicher Sexualerziehung und das hat ganz sicher genauso viele sexuelle Krüppel hervorgebracht (eher noch viel mehr), wie das heutige System.

Sieben Erzieher und 55 Kinder beteiligt

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Gewalt, Kirchen, Kriminalität, Religion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mainz: Sadismus unter 3-6jährigen Kindern? Manchmal fällt selbst mir nix mehr ein…

  1. jerryfaber schreibt:

    Gewalt ist gelerntes Verhalten. In dem Sinne frage ich mich, was ist mit einigen, von diesen Kindern passiert?

  2. DerMixer schreibt:

    Ich frag mich trotzdem ob man echt im Kindergarten schon mit Sexualkunde anfangen muss, wenn es keinen aktuellen Anlass dafür gibt… Und ob man in der Grundschule den Kindern die Funktionsweise von Dildos und co erklären muss und jede Sexuelle Grundtechnik nahebringen muss, find ich auch fraglich… … der bericht liest sich schauderhaft, allerdings weiss ich nciht was wirklich passiert ist. Ich hab mich als Erzieher im Kindergarten IMMER gesträubt Doktorspiele oder ähnlcihes zuzulassen, auch wenn in jeder Fortbildung gesagt wurde das das in einvernehmlicher … usw vollkommen normal ist. ich hab drauf hingewiesen das man das auch zuhause machen kann und nicht im Kindergarten machen muss. Fertig. Alleins chon weil cih mir als Mann im Kindergarten nichts achsagen lassen will. da bist du schneller angeklagt als du denkst.

  3. mannedante schreibt:

    Waren es Erzieher oder Erzieherinnen? Dazu gibt es unterschiedliche Berichte. Sehr mutige Sichtweise auf diesen Vorfall. Dem letzten Absatz stimme ich zu. Viele Grüße M.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s