Liebe Griechen: 278 Milliarden?….

….da saßen Eure Experten zusammen um aufzulisten, wer an Eurer Finanzmisere Schuld hat. Die Fakelaki-Kultur, die Oligarchen die nicht im Traum daran denken, Steuern zu bezahlen, Euer vorsintflutlicher Behördenapparat, Eure korrupten Politiker der letzten Jahrzehnte, die Brüsseler EU-Politiker, die Euch trotz besserem Wissen in den Euro ließen, die Banken, die gutes Geld schlechtem Geld hinterherschmissen?
Nichts von alledem: Deutschland ist Schuld, ist bei der Klausur herausgekommen. 278 Milliarden € sollen die bezahlen, die 2-4 Generationen nach dem 2.Weltkrieg geboren sind.
Das wird denen sehr schwer begreiflich zu machen sein. Verjähren Kriegsschulden? Ich weiß es nicht, aber 70 Jahre sind seither vergangen. Mittlerweile geht hier eine Generation zur Schule, die nicht einmal weiß, weshalb in Berlin eine Mauer stand..WK2 ist für die Mittelalter.
Da waren die 2+4 Gespräche und der Haircut der Allierten…..unsere Regierung wird nicht im Traum daran denken, freiwillig zu bezahlen.
Ob das alles korrekt ablief, kann ich nicht beurteilen, Eure Politiker haben die Beschlüsse seinerzeit aber abgenickt. Mit oder ohne Fakelaki, who knows?
Den Zwangskredit kann man nachvollziehen, Kredite müssen bedient werden und 10 Mrd. hätten uns nicht ins Wanken gebracht.
Aber 278 Mrd? Wenn das durchgeht, dann kommen sämtliche, von den Nazis überfallene Staaten und berufen sich auf den Präzendenzfall. Dann ist Deutschland bankrott. Und wenn Deutschland bankrott ist, dann ist Europa bankrott und dann ist der Euro nur noch ein Stück Papier.
Dann könnt Ihr mit den 278 Mrd. Souvlaki grillen. Und wenn Deutschland so am Boden ist, wie nach den Versailler Verträgen für 1.WK1, dann kommen hier die Braunen mit ziemlicher Sicherheit wieder ans Ruder und dann geht die ganze Scheiße von vorne los.
Wenn Ihr das alles wollt, dann geht vor den europäischen Gerichtshof und verklagt uns.
Ich habe Euch immer verteidigt, aber irgendwann geht auch mein Verständnis auf Urlaub…aber nicht nach Griechenland, denn wir haben unseren Urlaub auf Korfu storniert. Ist wohl besser so.
Jassas miteinander.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Abzocke, Banken, Deutschland, Europa, Kriege, Politik, Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Liebe Griechen: 278 Milliarden?….

  1. aussteiger schreibt:

    der griechische premierminister alexis tsipras und sein finanzminister yanis varoufakis spielen “schach” und nicht “mensch ärgere dich nicht”. der deutsche finanzminister, der schwäbische schlaumeier wolfgang schäuble (die schwarze null) hat dies nur noch nicht begriffen. varoufakis’ stinkefinger war für die deutschen bankster und das globale, bankrotte finanzsystem.
    mehr hierzu: https://campogeno.wordpress.com/2015/04/24/was-planen-die-griechen/

  2. Svenja schreibt:

    Die Milchmädchenrechnung kommt sehr passend, wo man kurz vorm Bankrott ist.
    Ist ja schon einer.

  3. Ursula schreibt:

    1. Die Deutschen sind immer an Allem schuld – und das wird bis zum Weltuntergang so bleiben.

    2. Der Grieche an sich wird kaum etwas davon haben, wenn auch nur ein weiterer Cent bezahlt wird..
    Die ganzen geleisteten Zahlung haben bis jetzt auch nichts gebracht (was man so nachlesen kann, waren es an die 400 Milliarden – was Genaues weiß man nicht)

    3. Wenn bezahlt werden „muss“ geht es, wie Du geschrieben hast, für keinen in Europa gut aus.

    4. mir wird ganz schlecht, wenn ich daran denke, was noch alles auf uns zu kommen könnte.
    Das wird uns einfach so auf`s Auge gedrückt. Steuererhöhung dann ganz sicher. Hätten wir eine Diktatur, wüssten wir von vorn herein, woran wir sind….

  4. muffy2013 schreibt:

    Den Krieg mit Griechenland hat nicht der Adolf angefangen,sondern der gute Benito.Adolf ist Ihm nur zur Hilfe geeilt.Nach dem Urheberprinzip müsste die Forderung erstmal an Italien gestellt werden.Doch versuche mal einem nackten Mann in die Tasche zu greifen.

  5. Corinna schreibt:

    Tja nun übertreibt sie schon etwas, die griechische Regierung…
    …wobei ich mich frage was der normale griechische Bürger darüber so denken mag.

    Egal ob diese Forderung nun offiziell angemeldet wird oder, wie ich hoffe, ganz schnell wieder in der Schublade verschwindet, die Rechten haben ein weiteres Thema.

    • schwabenkrawall schreibt:

      Würden die Griechen Recht bekommen und andere Länder ihnen folgen würden….es kämen allein aus Russland 3-4 BILLIONEN auf uns zu. http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Deutsche-Kriegsschulden-Abgeordnete-fordern-Billionen-Reparationen-id32885842.html

      • Corinna schreibt:

        So besonders gut scheint die griechische Regierung die Geschichte ihres Landes wohl nicht zu kennen, denn das war doch wohl Mussolini der Griechenland überfallen hatte, Deutschland kam erst zum Zuge als die Italiener da nichts auf die Reihe kriegten und dann war Griechenland derart schnell besiegt, dabei kann schlecht ein Schaden in Milliardenhöhe entstanden sein.

        Glücklicherweise saßen die Russen bei 2+4 mit am Tisch, das dürfte rechtlich schwer werden nun Reparationen zu fordern. Aber man weiß ja nie.

        Es bleibt die Frage was wäre, wenn…. ja wenn plötzlich immens hohe Reparationsforderungen kämen, aus welcher Ecke auch immer. Deutschland könnte den Staatsbankrott erklären, mit dem positiven Nebeneffekt daß wir dann den Euro endlich los wären. Vielleicht würde sogar die EU platzen, ob das schlimm wäre, schwer zu sagen.

        Auf der negativen Seite wären natürlich alle Ersparnisse weg, auch die privaten Altersvorsorgen. Für die schlecht die jetzt eine gute Rente beziehen, für Menschen wie mich mit noch mehr als 10 Jahren bis zur Rente dürfte das nur wenig Unterschied machen, denn das was ich privat vorgesorgt habe schmeißt Merkel sowieso gerade der EU, den Banken und sonstigen dubiosen Vereinen in den Rachen. Übrig wird für mich dann wohl nur die „Grundsicherung“ bleiben, denn „wir haben ja alle über unsere Verhältnisse gelebt“. Dumm gelaufen für mich und erst recht für die, die noch viel jünger sind.

        Jetzt noch mal einen Neustart mit frischer Währung und ohne EU und Euro (und natürlich ohne Merkel und ihren Wahlverein C*U), hmmmm, so alt bin ich noch nicht, das hätte was. Vorher wenn möglich noch das was an Euros übrig ist in leicht transportable Sachwerte tauschen… Je jünger, desto größer der Vorteil den ein Neustart hätte.

        Ich kann eh nichts ändern aber so wie ich das sehe kann ich den weiteren Fortgang ganz in Ruhe abwarten, viel Unterschied mags für mich nicht machen, egal welches Szenario gerade eintritt.

      • dermixer schreibt:

        Hat Russland nicht Ostdeutschland zog Jahre zahlen lassen? Ich denke mal so unterm Strich wird hier eher „der Russe“ zahlen müssen, wenn es zu einem Vergleich kommen sollte. Die Griechen sind schon ein Sonderfall…

      • dermixer schreibt:

        …und klar würde es Deutschland weh tun, andererseits… Bei den vielen Milliarden die wir Griechenland hinterhergeworfen haben, sehen die von dem Geld, selbst wenn es ihnen zugesprochen würde, unter Umständeng gar nichts. Ratenzahlng in hohe der Zinsen die Griechenland zahlen muss? Oder ein teilschuldenerlass? Was bleibt? Die Griechen sind noch immer pleite, und die Deutschen verstimmt. Ausser den Angst Bürgern, den Wuuutbürgern und den braunen. Die haben dann einen Grund noch lauter zu rufen. Ich hoffe der Irrsinn geht glimpflich aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s