Pippi Nahles erklärt den Mindestlohn bei Günther Jauch.

Das leidige Thema diesmal: Der Mindestlohn. Ich hoffte, eine Erklärung dafür zu bekommen, wie man mit ca.1400€ brutto!! anständig leben kann. Das wurde mir nicht erklärt, denn keiner der Diskutant/innen kann sich ein Solches wohl vorstellen. Eines wurde klar (das wusste ich allerdings schon): Selbst, wenn der Mindestlohn bezahlt würde, wir blieben dennoch ein Billiglohnland.

Fakt ist: Wer nicht bereit ist, seinen Friseur, Taxifahrer etc.pp anständig bezahlen zu wollen, wer glaubt, Discounterpreise generierten anständige Löhne, der ist mitverantwortlich für diese Misere. Wer für 250€ 1 Woche all-incl. an der türkischen Riviera bezahlt, wer bei Kik&Co. kauft, der darf sich nicht wundern, wenn Menschen dafür ausgebeutet werden. Musiker, die für 80€ p.P. in gutgehenden Clubs spielen müssen, KÖNNEN nicht anständig leben.

Dass Arme bei Armen kaufen kann man nicht verurteilen. Jedoch stehen bei Lidl, Aldi, Netto, Penny, Kik (um nur ein paar zu nennen) mehr obere Mittelklassewagen als rostige Fahrräder auf den Parkplätzen. Wer Geiz für geil hält, wer an Lidls Fleischtruhen und Brotautomaten kauft, statt beim Metzger oder Bäcker (obwohl er sich das leisten könnte) der macht sich mitschuldig an diesen Zuständen.

Solange multinationale Konzerne (s. z.B.Amazon) geringer besteuert werden als Einzelhändler, solange bleibt diese Politik unglaubwürdig.

Im Übrigen schließe ich mich dem Argument Tychis an: Wer niemals im Leben einen Arbeitsplatz aus Arbeitnehmersicht erlebt hat, ist eine äußerst unglaubwürdige Arbeitsministerin. Das ist, als ob Blinde Farben erklären. (Das gilt nebenbei bemerkt für alle Ministerien, bei denen Laien Fachleuten sagen, wie sie was zu tun haben)
22 Semester sind keine gute Referenz und Politik ist keine Arbeit, sondern das Ausleben einer prächtig bezahlten Leidenschaft.
Weshalb Ilse Aigner zu dieser Runde gehörte, bleibt ein Rätsel……

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Abzocke, Deutschland, Ethik, Hartz4, Politik, Rente, Volksverdummung, Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Pippi Nahles erklärt den Mindestlohn bei Günther Jauch.

  1. dermixer schreibt:

    Vernünftig…was ist schon vernünftig…aber man kommt damit rum. Noch… Denn… Billiglöhne fallen weg, andere Lohn Gruppen werden aber noch angehoben. Und die europäische Notenbank druckt…pardon lässt drucken, als wenn kein morgen gibt. Ergebniss: das Geld wird weniger wert, und derjenige der heut 8,50€ die Stunde bekommt, kann morgen genauso wenig kaufen, wie der der gestern 4,50€ bekam. Nur das der der gestern noch 13€ die Stunde bekam, nun morgen auch nicht mehr rum kommt.. Ohne fester Preisbindung bringt eine staatlich verordneter Mindestpreis wenig. Ausser das diejenigen die bisher mittelmässig verdient haben, jetzt auch zu den geringverdienern zählen.

  2. Ursula schreibt:

    so! Jetzt habe ich mir die Diskussionsrunde angesehen. In Etappen. An einem Stück hätte ich das nicht gepackt.
    So manche Aussagen könnten einen auf die Palme bringen. Die Politiker sind dermaßen weltfremde, dass es nicht mehr schön ist. Wie zum Beispiel die Aussage von der Kronprinzessin Ilse, ich zitiere : “ ….Mindestlohn ja, damit ein Mensch mit Vollzeitarbeit auch ganz vernünftig damit leben kann…..“
    Ich vermute mal, Ilse und Konsorten bezahlen weder Miete noch habe sie Ausgaben für Fahrtkosten, GEZ-Gebühren usw. usw. Nur dann kann man sagen, dass man mit 1000 Euro vor Abzug aller Unkosten ein vernünftiges Leben führen kann.

    ….die kleinen Unternehmer werden geschröpft und ohne Ende kontrolliert. Den Großen wird alles in den Rachen geworfen – ich denke da gerade an die saublöde Vereinbarung mit Nokia…..

  3. Prem Vinayaka (da Moa vo Denklingen) schreibt:

    Hübsche Idee, Ursula !!! 🙂 !!! Aber die Ilse liegt auf dem Rundparcours “Wer wird bayerischer Ministerpräsident ??? Naja, vielleicht auch: -in …” endlose Runden zurück hinter Mich-kennt-doch-jeder-aber-sonst-kann-ich-nix-Söder – da muss sie sich ranhalten !!!

  4. Ursula schreibt:

    ….die Ilse lieferte den Strom zur Sendung.
    Ich melde mich später nochmal, wenn ich mir die Diskussion angesehen habe..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s