Wir fürchten nichts, ausser Allah!!

So tönte ein Vertreter von Boko Haram eben im Fernsehen, im Zusammenhang mit der Freilassung einer deutschen Geisel.
Boko Haram?…mal googeln…aha.“Western education is forbidden“ bedeutet das. Nach anderer Lesart „Was aus dem Westen kommt, ist kacke“
Gut, da kann man sich streiten, vielleicht haben die Gotteskrieger Dschungelcamp gesehen und da kann man ja wirklich an der westlichen Kultur zweifeln, oder ver-zweifeln.
Im Ernst…Viel Gutes ist aus dem Westen wirklich nicht gekommen. Wenn man’s genau bedenkt……ausser für den Westen selbst und ein paar Ölscheichs kam überhaupt nichts Gutes vom Abend – ins Morgenland…oder nach Afrika, Asien, Australien, Süd und Nordamerika. Fragt mal die Nachkommen der Ureinwohner.
Warum die Dschihadisten dann aber vorzugsweise andere Moslems meucheln, ist allerdings strange…laut Todenhöfer liegt das aber auch am Westen..kann sein, kann nicht sein…wer blickt da überhaupt noch durch, seit das zerfallene osmanische Reich vom Westen als Konkursverwalter verhackstückt wurde?…doch das würde jetzt zu weitschweifig.
Was die Furcht vor Allah angeht….den sollten sie wirklich fürchten, denn mir kann keiner weismachen, dass ein gütiges höheres Wesen (wenn man denn dran glaubt) diese unmenschlichen Schweinereien gutheißen könnte.
Das gilt auch für die christliche Fraktion und überhaupt für alle religiös motivierten Gemetzel,Vergewaltigungen, Raubzüge oder Entführungen. Ein Gott (wie immer ER auch genannt wird) kann damit nichts zu tun haben (so es IHN gibt), wenn man dem A.T. glauben schenkt: “ Die Rache ist mein; ich will vergelten“ (5.Mose 32/35) und irgendwie erkennt der Islam ja auch die Gültigkeit des alten Testaments an.
Was allerdings fast noch mehr zu fürchten ist als die Rache des Herrn, ist die Sache mit den 72 Jungfrauen (immerhin wäre da keine aus dem Dschungelcamp dabei) die den Märtyrer angeblich im Paradies erwarten.
Ihr künftigen Märtyrer aller Länder, haltet euch stets eines vor Augen: Wo 72 Jungfrauen warten, da warten auch 72 Schwiegermütter. DAS ist die Strafe des Herrn.
Viel Vergnügen.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Kirchen, Kultur im näheren und weiteren Sinne, Religion, Satire, Volksverdummung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Wir fürchten nichts, ausser Allah!!

  1. dermixer schreibt:

    Wenn du die christliche Seite zitierst, dann bitte aus dem neuen testamrnd. Das hat nämlich den strafenden alttestamentarischen Gott durch einen liebenden,vergebenden ersetzt. Wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, so halt ihm auch die linke hin. Oder seligig sind die sanftmütigen, …

  2. muffy2013 schreibt:

    Ich würde auch die ganzen…….gida Bewegungen als lächerlich in die Tonne klopfen,wenn das deutsche Volk nicht so strohriegeldumm wäre.Doch damit hat sich das braune Gesoxe vermutlich schon ein Instrumentarium geschaffen,das uns Alle noch leid tun könnte.Auch die Gegenbewegungen sind mehr als lächerlich.Es fehlen die 68er die mit Intelligenz klare Ziele gesetzt haben.

  3. Ursula schreibt:

    Boko Haram treibt schon seit über 10 Jahren oder länger in Nigeria ihr Unwesen und schlachten ab, was sich ihnen in den Weg stellt…..
    Diese „religiösen“ Fanatiker kommen mir irgendwie vor wie Hooligans, die angeblich Fußball-Fans sind, aber in Wirklichkeit nur auf Krawall und Schlägereien aus sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s