OZ ade, die Vertreibung aus dem Paradies…

Am Sonntag…ohjeh…wieder heim ins garstig-kalte Deutschland.. Obwohl, sooo kalt isses garnicht, sehe ich grad. 11° Montag/Frankfurt, das geht. 5200km liegen hinter uns und wir haben Plätze gesehen, die mich an Meditationskurse erinnern:“Denken Sie an einen friedlichen Ort und entspannen Sie sich“ Ich war ja schon ein paarmal hier, aber für Jule war’s das erste Mal und sie leidet…nicht still, das wäre gegen ihre Natur. „SCHEISSE“ hat sie gesagt. Anyway, so Gott will, fliegen wir nächsten Winter 6-7 Wochen nach NZL und hier nach OZ, mal was anderes als Teneriffa (obwohl ich mich darauf auch freue, am 17.12. fliegen wir, Winter ade)
Vom tropischen Cairns sind wir über Townsville, Airlie-Beach, Emu-Park, Hervey Bay, Lismore, Bonni Hills (Port Macquarie) und durch Sydney nach Kiama gekommen, das ich ohne zu zögern als einen der schönsten Orte der Erde bezeichnen möchte. Natürlich waren da ungezählte Ausflüge ins Hinterland, von den Atherton-Tablelands bis zu den Ellenborough Falls, dabei, sonst wären wir nicht auf diese Strecke von über 5000km gekommen. Besonders gern denken wir an Maggie und Heiner in Townsville, die uns prächtig bewirtet und Asyl gewährt hatten und ohne die wir gar nicht auf die Idee gekommen wären, die Reise so kurz vor dem Winterdomizil in La Matanza zu machen. Morgen fahren wir noch für 2 Nächte nach Sydney, das war’s dann *grein*
Es gibt aber auch ein paar Dinge, auf die ich mich freue. Meine Aussie-Gitarre aus Nimbin endlich laut kreischen lassen, Maultaschen im Schäfergässle, Musik mit meinen Freunden machen, die neue schallschluckende Decke im Proberaum testen, American-Spirit (das Zeug hier kann man nicht rauchen, viel zu ungesund) 🙂 Gottseidank läuft „Big-Bang-Theorie“auch hier (sogar im Original) und so muss ich mich nicht der Peinlichkeit aussetzen, mich auf deutsches TV zu freuen. Na klar, auf meine Freunde freue ich mich auch und irgendwann wirds auch wieder Frühling, denn im Winter ist das Beste an Deutschland der Weg zum Flughafen.:)

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Reisen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu OZ ade, die Vertreibung aus dem Paradies…

  1. Ursula schreibt:

    Der aller-aller-aller-schönste Urlaub geht auch mal zu Ende. Man kann in den Erinnerungen schwelgen, die dann noch viel schöner sind als am Ort der Verzückung. Warum eigentlich?

    Ein kurzer Zwischenstopp in Schwaben schadet auch nicht und wenn es auch nur wegen der Maultaschen wäre 😀

    In La Matanza 14 Grad und es regnet – kann ja nur noch wärmer werden…. wenn die „Englein“ reisen 😀 😀 😀

  2. muffy2013 schreibt:

    11 Grad in Frankfurt ist ja schon fast Sommer.Wir haben hier zwischen 2 und 5 Grad.

    • muffy2013 schreibt:

      Habe vor ein paar Tagen einen Bericht von Meteorologen gelesen.Diese Jahr war im Durchschnitt das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.(weiss zwar nicht wo die das gemessen haben,im Kohlekraftwerk hinter dem Heizkessel ??)Doch sie wollen auch noch nichts endgültiges sagen,denn es könnte noch ein bitterkalter Dezember werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s