Der wahre Feind.

Veröffentlicht: Juli 23, 2014 in Internet, Kriege, Politik, Rassismus, Religion, Volksverdummung, Wirtschaft
Schlagwörter:, , ,

Hannes Wader singt in seinem Lied  „Es ist an der Zeit“, von einem jungen Soldaten, der mit 18Jahren auf den Schlachtferdern des 1. Weltkriegs für Kaiser und Vaterland geopfert wurde:

Soldat, gingst du gläubig und gern in des Tod?
Oder hast zu verzweifelt, verbittert, verroht
Deinen wirklichen Feind nicht erkannt bis zum Schluß?
Ich hoffe, es traf dich ein sauberer Schuß?
Oder hat ein Geschoß Dir die Glieder zerfetzt
Hast du nach deiner Mutter geschrien bis zuletzt
Bist Du auf Deinen Beinstümpfen weitergerannt
Und dein Grab, birgt es mehr als ein Bein, eine Hand?

Es ist heute so aktuell wie seit Menschengedenken. Der wirkliche Feind sitzt immer im eigenen Land. Ob es nun Fundamentalisten religiöser- oder rassistischer Prägung , ob es Kriegsgewinnler sind, die Rüstungsmafia oder Größenwahnsinnige ….immer wieder gelingt es ihnen, das Volk zu belügen und ihm vorzugaukeln, es ginge um eine gerechte Sache.
Diese Herrschaften sitzen – getreu dem Spruch: „weit vom Schuss gibt alte Krieger“- in der Regel entweder in ihren Bunkern, oder auf jeden Fall in Sicherheit.
Nach Kriegsende – wenn’s schief ging – geht man ins Exil, oder man erschießt sich feige in seinem Betonverließ.
Oder man macht – als Sieger – so lange weiter, bis man ein Imperium geschaffen hat, das irgendwann zusammenbricht. Unser gegenwärtiges Imperium nennt sich „weltweiter, zügelloser Kapitalismus„. Das rote Imperium ist bereits da hin gegangen, wo alle Imperien früher oder später einmal landen, nämlich auf den Leichenfeldern der Geschichte. An ein Imperium namens „Kalifat“ mag ich erst gar nicht denken, mir reicht schon der zügellose Kapitalismus „christlicher“ Prägung.
Es werden leider – wie im Lied – nicht „immer mehr“ , die diesen Schwindel durchschauen, sondern immer weniger. Man sollte glauben, dass es im Informationszeitalter immer mehr Aufgeklärte gäbe, aber das Gegenteil ist der Fall. Man liest und glaubt nur das, was man lesen und glauben will. Nirgendwo wird mehr gelogen als im World-Wide-Web. Aber auch nirgendwo kann man den Tatsachen besser auf den Grund gehen. Für gründliche Recherche fehlt jedoch den Meisten die Lust oder/und das geistige Potential.
Alle Macht geht vom Volke aus? Ich glaube nicht, dass es Völker gibt, in deren Genen der Angriffskrieg verankert ist. Im Gegenteil, die überwiegende Mehrheit will in Frieden leben.
Es ist immer wieder die gleiche Clique von Interessierten, die ganze Völker für ihre Zwecke missbraucht. Und das Volk ist dumm genug, dies nicht zu erkennen.
Wenn Euch Eure religiösen oder politischen Führer in einen Krieg treiben wollen, dann steht da immer das „cui bono“. Wem nützt es? Dem, der sein Leben für anderer Leute Interessen opfert, nützt es auf jeden Fall nichts.
Würde das Volk seinen wirklichen Feind erkennen, dann gäbe es keine Kriege mehr und das versuchen diese Leute mit Lug und Trug, mit Fälschungen und mit gleichgeschalteten Medien zu verhindern.
Lasst Euch nicht länger verarschen!
Shalom und Salam.

Advertisements
Kommentare
  1. heinka sagt:

    100 % Zustimmung!!!

  2. […] Quelle: Der wahre Feind. […]

  3. Conny G. aus O sagt:

    volle Zustimmung, aber im TV oder in den altbekannten Printmedien wird auch nicht weniger gelogen bzw. vertuscht oder verdreht…. Selbst die Amerikanische Regierung beruft sich bei ihren Statements auf social media und youtube… LOL!

  4. muffy2013 sagt:

    Das Karusell der Weltgeschichte dreht sich immer im selben Kreis und das Volk merkt es nicht. Lernen ist eben verdammt schwer.

  5. Da wird man ja depressiv!
    Das ist nicht als Kritik gemeint.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s