Mit Ryan-Air nach Portugal….

Nachdem wir dieses Jahr kaum aus dem Haus gekommen waren (hahaha…wer uns kennt weiß, weshalb ich lache) verfügte meine Gattin: „Portugal soll es sein“!
Gut, von mir aus. Der Schwabe in mir prüfte im Geiste den Reisekontostand und beschloss, preiswert zu fliegen. Ryan-Air ab Frankfurt-Hahn, was genauso lächerlich ist,  wie München 2….beide Airports sind ca. 100km von ihren Namensgebern entfernt und der geneigte Reisende aus dem Ausland dürfte sich ganz schön wundern, wenn er am Culo del Mundo in the middle of nowhere landet. Wir mussten aber erstmal hinkommen. 270km einfach und 3 Wochen Parken mussten zu den 92€ Flugpreis p.P. dazu addiert werden. Ebenso die XXL Sitze (Ich bin 1, 90 und rückenleidend:( )
Machte summa summarum ca.390€. Zusammen. Das geht, dafür wäre von Stuttgart nur Einer geflogen. Ohne Parken und XXL-Sitze.
Es empfiehlt sich, bei Ryan-Air nur mit Kabinengepäck zu fliegen. Koffer kosten pro Strecke 50€ extra und das wären bei 2 Personen 200€ mehr. Das muss nicht sein, wenn man im Ferienhaus eine Waschmaschine hat, ja sogar im Hotel rechnet sich der Wäscheservice.
Außerdem muss man das Zeug vom Parkplatz hinschleppen. 15 min strammer Fußmarsch leicht bergauf….(in der HP stand 5min….)
Alles an Bord kostet extra, aber irgendwie muss sich das ja rechnen. Getränke aus dem Flughafen nach der Sicherheitskontrolle mitzunehmen,  hieße Wasser in den Bach tragen. Es ist dort eher teurer. Stullen hatten wir mit, das reicht bei 3 Stunden Flug. Klo ist umsonst.
Wer am Gate noch etwas sitzen will, sollte frühzeitig da sein, für 200 Passagiere sind nur 70 Sitze der Marke Knochenhartschale vorhanden. Unwesentlich weicher sind die Sitze im Flieger, auch auf die Taschen an der Rückenlehne des Vordermanns muss man verzichten. Entertainment gibt’s auch nicht, man muss selbst singen oder, wie ich, Angry Birds auf dem Tablet spielen. Lustig ist das Boarding, da man erstmal wie eine Hammelherde zusammengetrieben – und dann übers Flugfeld gescheucht wird. Finger oder Busse gibt’s nicht.  Zum Glück hat’s nicht geregnet. Alles in Allem: -preislich ist es okay, wenn man die Anfahrt nicht scheut und auf jedweden Luxus verzichten kann.
Und übrigens…..die polnischen Stewardessen waren genau so freundlich oder unfreundlich wie bei anderen Airlines auch…
Und jetzt sind wir da: http://www.risonha.com lohnt sich doch, nä?

image

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Reisen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Mit Ryan-Air nach Portugal….

  1. muffy2013 schreibt:

    Ja,ja so ist das wenn man unbedingt fliegen muss.Ich bin von Italien mit dem Auto bis Portugal gefahren.Zwar auch NICHT billig,Spritkosten,Mautgebühren und 5 Übernachtungen bis ans Ziel. Doch dafür konnte ich unterwegs Land und Leute kennenlernen und einiges erleben.

  2. giftigeblonde schreibt:

    Schaut nett aus!
    Aber ehrlich niemals nie tät mich wer an Board so eines Fliegers kriegen….das klingt ja schauderhaft tztz.
    Air Berlin ist auch günstig und da ist noch ein bissl mehr Komfort dabei..ich wird berichten wenn ich im Juni nach Dus fliege!

    Schönen Urlaub!

  3. … ja, schaut gut aus. Viel Freude!

    • schwabenkrawall schreibt:

      Isses auch, mein lieber Bimmel. 6000m2 Garten mit allem möglichen und unmöglichen Krimskrams, sowie 3 Hunden, von denen einer „Fussel“ heißt und auch so aussieht. Nee, ist sehr schön hier und nur zu empfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s