Überzahlungsbetrug!! Vorsicht bei Internetverkäufen!!!

Veröffentlicht: April 3, 2014 in Internet, Kriminalität
Schlagwörter:,

Cheque overpayment scam heißt die Masche, deren Opfer ich heute beinahe geworden wäre.
Ich hatte eine Gitarre zum Verkauf bei quoka eingestellt und bekam kurz darauf eine E-mail eines Interessenten in sehr holprigem Deutsch, Marke Google-Translation. Mein Preis wurde akzeptiert und es sollte ein Scheck über die Summe+Shippinggebühren für den Abholer folgen. Der Scheck kam heute, allerdings waren statt der vereinbarten 950€ + Transportkosten  2750€ eingetragen.  Der vermeintliche Käufer sandte mir noch eine Mail mit Details, die wie folgt aussehen: Ich soll den Kaufpreis abziehen und das überzählige Geld dem Transporteur geben. Für shipment and fees………2750 – 950…1800€ Transportkosten für einen Warenwert von 950€??? Hoppla, nicht mit mir. Mein Banker war sofort alarmiert und klärte mich auf, wie das läuft. Ein Verrechnungsscheck wird grundsätzlich unter Vorbehalt gutgeschrieben und sobald ich meine Gitarre plus den überschüssigen 1800 Flocken übergeben hätte, würde der Scheck gesperrt und die Bank holt sich die 2750€ bei mir zurück. Dies kann noch bis zu 180 Tagen nach der Gutschrift erfolgen.
Wäre und hätte! Hab‘ ich aber nicht. Gottseidank….

Advertisements
Kommentare
  1. muffy2013 sagt:

    Diese Masche kenne ich seit zig Jahren.Daher habe ich bei Verrechnungsschecks nicht nur bis zur Gutschrift,sondern bis zur Verfügbarkeit auf meinem Konto abgewartet.So war ich sicher KEINE Rückbelastung zu bekommen.

  2. Ursula sagt:

    Wenn das Holzauge nicht wachsam ist, kann man sich ganz schön in die Nesseln setzen!

    Zum Glück hast Du einen guten Riecher gehabt !!!!!

  3. Unglaublich!
    Aber das sind eh die üblichen Tricks dieser Kerle.

    Gut das du aufgepasst hast, erwischen werden die den aber nicht, fürchte ich 😦

  4. B Marquard sagt:

    Ich kannte diesen fiesen Trick auch nicht.
    Ist aber ein dämliches System, das geradezu zu solchen Betrügereien einläd.
    Gut wenn die Banker aufmerksam sind.

  5. Corinna sagt:

    Einlösen und das Geld erst mal behalten um an die Urheber dieses Scams zu kommen…

  6. Sehr alter Trick, wird auch gern über Schecks mit Englischen Banken gemacht.
    Hatte auch mal einen Scheck zur Verrechnung erhalten, aber nicht eingelöst, dank der Warnung durch meine Hausbank. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s