Ein Schwabe in New York

Ein Schwabe muss geschäftlich nach N.Y., hat aber das Problem, dass er kein Wort englisch spricht. Ein Freund rät ihm:“ Schwätz oifach broid schwäbisch, die verstandet die no scho“.
Am ersten Abend geht er in eine Bar und sagt zum Keeper:“ Sag amol, verschtohsch Du mi?“ Der Keeper:“ Ha freilich verstand i di“
Der Schwabe:“ Ha, des isch klasse! Woisch, i komm aus Cannstatt on do han i scho Angscht ghet, mi verschtoht koiner“
Barkeeper:“Aus Cannstatt kommsch? Ha i komm aus Ondertürkkeim“
Darauf der Schwabe: „Ha, jetzt leck mi no am Arsch! Ond wieso schwätzet mir no dia ganz Zeit englisch mitanander?“

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Das ist ja zum Lachen, Reisen, Sch(w)äbisches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Ein Schwabe in New York

  1. muffy2013 schreibt:

    Der selbe Schwabe fragt den Barkeeper:I will äbbes esse,was muas I do saga?Sagst Du einfach Chicken-Sandwich.Er geht in die nächste Bar und bestellt.Der Kellner fragt ihn black Bread or white Bread??Ha,no ess I halt nex.

  2. Ursula schreibt:

    nur drei die darüber lachen können – oder sind alle anderen zum lachen in den keller gegangen…. 😀 😀 😀

  3. Ursula schreibt:

    ich lach mich schief – noch ein paar solche witze und der bruch in meiner hand heilt ganz zackig 😀
    lachen ist gesund …

  4. jasonluna schreibt:

    loooooooooooooooooooooooooooooooool, die schwaben halt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s