10%ige Gehaltserhöhung: Selbstbedienungsladen Bundestag

Am besten gleich nach den Wahlen, dann hat’s das Stimmvieh in 4 Jahren wieder vergessen. Noch nie hat sich ein Parlament VOR den Wahlen die Taschen gefüllt. Unverschämt genug wären sie sicher, aber so dumm sind sie nun auch wieder nicht.
Von 8252€ auf 9082€…plus 4202€ steuerfreie Kostenpauschale (das sind die einzigen Diäten, bei denen es mehr statt weniger wird)
Auch bei den Pensionen hat man, trotz gegenteiliger Versprechen, nochmal tüchtig zugelangt, denn durch die satte Gehaltserhöhung steigt der Pensionsanspruch von 1650 auf 1816€/Monat. Soviel wie bei mir, denk ich noch…? Neee, ich hab‘ dafür 48 Jahre geschuftet, die Volksvertreter haben bereits nach 4 Jahren diesen Anspruch.
Klar, die sollen schon gut versorgt sein, aber weshalb ich dafür 12x länger arbeiten muss, soll mir mal jemand erklären. (Und ich habe ganz gut verdient!)
Sollte einer 20Jahre im Parlament sitzen, darf er jeden Monat 4500€ Euro „Ruhegeld“ einstreichen. (Bei einigen dieser Leute müsste das vorher schon so heißen)
Achja, ehe ich’s vergesse: Natürlich dürfen sich unsere Parlamentarier bereits mit 57zur Ruhe setzen. Ohne Abzüge.
Nein, ich habe mich nicht verschrieben, 67 gilt nur für die,  die diesen Selbstbedienungsverein gewählt haben.
Ich will keine unterbezahlten Abgeordneten, aber ich will auch keine Lügner, die sagen, sie wollten im Gegenzug für die Erhöhung ihrer Bezüge auf Teile ihrer Pensionsansprüche verzichten…..Politiker,  die nicht lügen? Ist das nicht ein bisschen viel verlangt?

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Ethik, Politik, Rente, Volksverdummung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 10%ige Gehaltserhöhung: Selbstbedienungsladen Bundestag

  1. Ursula schreibt:

    es wurde schon alles dazu gesagt – da kann ich nur zustimmend nicken ….

  2. B. Marquard schreibt:

    10% ?
    Das möchte ich mal bei Tarifverhandlungen sehen.
    Und sei es nur als Vorschlag einer Gewerkschaft.
    Aber denen wird ja schon bei 5% Realitätsverlust vorgeworfen.

  3. jasonluna schreibt:

    bei uns „normalbürgern“ wird nach leistung bezahlt ! ich denke, da müssten unsere politiker noch dazubezahlen, anstatt etwas zu bekommen 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s