Flip-Flops in Sotschi, Winterjacke auf Teneriffa….

…und hier geht’s ja grad noch, aber auf Gomera sind Straßen wegen des Schnees gesperrt. Ich will nicht ungerecht sein, die letzten 10 Tage war’s schön und unsere Freunde sagten gestern noch scherzhaft:“Wir nehmen die Sonne mit nach Deutschland“. Heute morgen haben wir sie zum Flughafen gebracht und seither geht hier die Welt unter.
Ich schwärme gerne davon, wie schön es sei, bei 23º und Sonne Übertragungen von den olympischen Winterspielen zu sehen. ?..irgendwie ist das dieses Jahr umgekehrt. In Sotschi sind die Langläuferinnen in kurzärmeligen T-Shirts unterwegs und wir frieren uns auf den Kanaren Einen ab.
Unsere Freundin Conny spricht in dem Zusammenhang gern vom Climategate. Fast bin ich geneigt, ihr zu glauben, allerdings muss da was schiefgelaufen sein. Wenn die Amis schon am Wetter drehen, dann doch nicht nur, um den Russen die Winterspiele zu versauen. Sie selbst ersaufen ja im Schnee und ihren engsten Kumpanen, den Briten, steht das Wasser bis Oberkante Unterlippe.
Und dass die Wetterbeeinflusser ein Interesse daran haben, mich auf Teneriffa frieren zu sehen glaube ich erst recht nicht.
Wie auch immer, das Klima ändert sich, das Wetter spinnt, egal ob jemand dreht oder nicht.
Halten wir uns also an den täglichen Weatherforecast meiner unheilbar optimistischen Gattin:
“ Es ist kalt, aber es regnet nicht“
“ Es regnet, aber es ist nicht kalt“
“ Morgen wird’s ganz sicher besser“……

Advertisements

18 Gedanken zu “Flip-Flops in Sotschi, Winterjacke auf Teneriffa….

  1. Jessas hätt ich gewußt dass du da in der Kälte hockst, hätt ich dir ein bissal Sonne geschickt heute.
    Wie sind die Wetteraussichten? Solls so bleiben?
    Wie lange dürft ihr noch?

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Wienerwald
    Sina

  2. Conny aus O

    Ich weise da immer gerne auf das Dokument ‚Owning the Weather in 2025‘ vom Amerikanischen Militaer hin. Darin ist alles beschrieben, was sie vorhaben (ist von 1996) und ich nehme mal an, dass wir mitten in der Testphase sind. Die muessen ja ausprobieren, wie sie ihre Wetterkriege fuehren konnen. Alles keine Verschwoerungstheorie, sondern leider Realitaet :-O
    Die kuemmern sich weder um uns, noch um ihre eigenen Leute.

    Hoffentlich wird es bald wieder besser und ihr koennte Euren Urlaub geniessen. Wir haben heute zum ersten mal seit 14. Dezember KEINEN Regen… Die Reparaturen von den Sturmschaeden sind immer noch im Gange. John hueppt auch schon wieder irgendwo in Connemara rum, da die Leute dort z. T. seit 2 Wochen keine Verbindung haben… Hier haben letzte Woche Blitze und Donner eingeschlagen, so etwas hab ich noch nie gesehen oder gehoert. Das ist auch neu hier…

    1. Heftisch. Immerhin ist sein Arbeitsplatz sicher. Hoffentlich ist bis Mai Juni etwas Ruhe eingekehrt, wir wollen ja schließlich im Boathouse mit Euch nicht im Wasser sitzen. 🙂

  3. Ursula

    haha – das mit dem wetter ist so eine sache.
    im tv und sonst wo wird dann verkündigt: das hat es seit 25 jahren nicht mehr gegeben.

    was schlussfolgern wir daraus – dieses „wetter“ hat es immer wieder gegeben und ist nix neues

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.