Öko-Ilse und der Strombeschiss

Die Frau Aigner ist immer für Überraschungen gut. Die bayrische Wirtschaftsministerin ist jetzt auf die glorreiche Idee gekommen, die Ökostromumlage von 6, 2 auf 4, 9 Cent/Kwh zu senken. Klasse…denkt man. Zunächst.
Der Rest soll über Kredite finanziert werden, die dann später von den Stromkunden wieder abgetragen werden sollen.

Das versteh‘ ich jetzt nicht ganz, Frau Aigner. Wenn der Stromkunde später die Kredite sowieso wieder abtragen muss, dann kann er’s doch gleich bezahlen??
Soviel ich weiß,  zahlt man für Kredite Zinsen? Da verdienen wieder die Banken und der dumme Wähler soll glauben, es würde billiger.

…über einen Fond wollen Sie’s finanzieren, Fau Aigner? Achja, das ist ja etwas völlig Risikoloses. Bis wann sollen wir’s zurückzahlen? Bis in die 20er Jahre? Also später, wenn grad keine Kommunalwahl in Bayern ansteht.
Aus einer miserablen Verbraucher“schutz“ministerin, wird nun mal keine gute Wirtschaftsministerin.
Frau Aigner, suchen Sie sich eine anständige Arbeit und lassen Sie das mit den Finanzierungsplänen.
Setzen. 6.
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/ilse-aigner-will-energiewende-per-kredit-finanzieren-aid-1.3923626

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Öko-Ilse und der Strombeschiss

  1. infragesteller schreibt:

    Sorry, dass ich unangemeldet verschwunden bin. Ich klinke mich gerne bei der nächsten Gelegenheit wieder ein. Dobrindt kommt bestimmt auch noch dran! 😉

    • Ursula schreibt:

      in den Statuten dieser Seite – die es nicht gibt – steht nichts von An- oder Abmeldepflicht 😉

      • infragesteller schreibt:

        Wäre aber schon höflicher gewesen. Zumal ich ein paar Antworten erhalten hatte…

      • Ursula schreibt:

        Muss man auf alles antworten? .
        Event.fällt einem im Moment auch nichts passendes ein – dann kann man das auch irgendwann noch los werden, falls man dazu etwas zu sagen hat……

  2. Wolfgang Gosejacob schreibt:

    „Die Leute sind so doof und freuen sich öffentlich in den Nachrichten darüber, dass sie noch mehr abgezockt werden. Wie dumm kann man denn sein???“

    .
    Wundert es jemanden? Es freuen sich doch auch alle, wenn die Börsekurse explodieren und die altbekannten Spekulanten wieder ihren Rahm abschöpfen und daraus gefolgert wird es gehe der Wirtschaft gut. (Übrigens immer noch ohne Finanztransaktionssteuer. 😀 )

    Ein großer Verkehrsunfall wird dem BIP immer noch gutgeschrieben – vom persönlichen Leid der Betroffenen mal ganz abgesehen.

    Es wird halt IMMER nur die eine (schöne) Seite gezeigt. Die Kehrseite bekommt man dann überall und im Nachgang um die Ohren geschlagen.
    Wo hat Ilse denn Elektro gelernt? Bei „Geiz ist geil!“? „Heute umsonst – zahle später?“

    .
    Ein Gesetz hat dafür gesorgt, dass die Innenstädte mit Wettbüros gepflastert werden und täglich 23 Std. offen sind. Ein anderes, dass Rabatte auf Einkäufe nicht mehr auf 3% limitiert werden. Seit einiger Zeit beginnen Geschäfte sogar die Mehrwertsteuer zu „verschenken“. – (Frage: Darf man das überhaupt? Darf ein Unternehmen etwas verschenken, dass gar nicht in seinem Besitz ist? Hinweis: manchmal kommt es auf das Komma an und hier darf mit Steuergeldern so „rumgespielt“ werden?) – Anderenorts wird jeder 50. Gast mit einem kostenlosen Urlaub belohnt. Die anderen werden mit dem Frühbucherrabatt belohnt, der zum Ende der Reisesaison nur einen anderen Namen bekommt.
    (Selbstredend ist mir klar, dass das alles in der Kalkulation der Unternemen enthalten ist. Das dürfte für den Tatbestand der Steuerhinterziehung oder zumindestens für die Wahrmehmung beim Bürger, dass man Steuern verschenken kann, keine Rolle spielen! Wieso denke ich jetzt an die drei Herren von Bayern München?)

    Letztlich ist es doch so:
    Ganz Deutschland ist ein großes Wettbüro und jeder Wähler darf hoffen, dass sein Kreuz für „seine Partei“ dazu führt, dass er seine Finger noch rechtzeitig aus der Guillotine herausziehen kann.

  3. Ursula schreibt:

    @infragesteller
    Zu Deiner Information:
    Die Ilse IST Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie !
    Herr Söder IST Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

    • infragesteller schreibt:

      Ja, ja, durchaus, aber beide gelten bereits als Ministerpräsident-Kandidaten in 2018 😦

      • Ursula schreibt:

        sollte die liebe Ilse tatsächlich Ministerpräsidentin von Bayern werden? So ganz glaube ich das nicht. Frauen an die Macht kann ich mir bei der CSU nicht vorstellen…

      • infragesteller schreibt:

        Die Zeiten ändern sich, liebe Ursula… 😉

      • Ursula schreibt:

        ….wir werden es 2018 sehen, falls da noch ein Stein auf dem anderen steht – darüber zerbreche ich jetzt nicht meinen Kopf 🙂

  4. infragesteller schreibt:

    Ich hasse dieses Weib. … und die soll mal Ministerpräsidentin werden??? Ich wandere dann aus!!! Wird es Söder, wandere ich auch aus!!!

  5. Ursula schreibt:

    wie wär es, wenn Du Deinen Beitrag gleich mal an die Frau Staatsminister weiterleitest ?

    Sie ist gelernte Elektrotechnikerin. Mit Finanzwesen hat sie aber scheinbar nichts am Hut. Bei dem Gehalt als Ministerin braucht sie sich keine Gedanken über den Strompreis machen. Der Bürger ist ihr Wurscht – könnte es sein, dass ihr die Heumilch in den Kopf gestiegen ist ???? 😀

    Besser aufgehoben wäre sie bei Bundeswehr gewesen, weil sie bei der Entwicklung von Systemelektrik für Hubschrauber gearbeitet hat. (Hat mir Wikipedia gesagt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s