Tatort: Gute Schauspieler, völlig schwachsinnige Handlung

…..man sieht mich ratlos vor der Flimmerkiste. Die ARD versuchte sich mit Borowski an einem Psycho-Krimi, der gründlich in die Hose ging.
Ein Jammer, dass Schauspieler wie Horst Janson alles annehmen müssen,  um zu überleben.
Da versucht man eine Art Hitchcock-Marnie für Arme zu inszenieren, in dem eine krankhafte Lügnerin ein paar Leute zwar nicht ermordet, aber dennoch im Kanal entsorgt.
Wieso das Alles, bleibt im Dunkel.
Schließlich wird die hübsche Nicht-Killerin zu einer lebenslangen Haft für einen Selbstmord verurteilt…..
Zwischendurch schießt sich der Dienststellenleiter völlig unmotiviert durch den Schuh und ein Quoten-Schwuler bringt sich mit Erdnüssen um……
Grundgütiger!!!!

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Das ist ja zum Lachen, Fernsehen, Kultur im näheren und weiteren Sinne abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Tatort: Gute Schauspieler, völlig schwachsinnige Handlung

  1. ruediger5050 schreibt:

    Man konnte es bereits in kurzer Zeit nach der „Wende“ feststellen, es ging in einigen Dingen aufwärts, im deutschen Film ging es nach meiner Sicht abwärts, daran hat sich bis heute kaum viel geändert.

  2. B.Kienzle schreibt:

    Ich liebe Inspektor Barnaby! Tatort wenn dann bitte nur mit Liefers und Prahl! Mir gefällt es einfach, wenn etwas Niveau mit beigemischt ist, da bin in eben schleckig! 😉

    • schwabenkrawall schreibt:

      Liefers und Prahl sind gebongt, obwohl….da war mal was mit einer Ziege….das war mehr als seltsam

    • Ursula schreibt:

      Inspector Barnaby mag ich auch – vor Allem wegen der schönen Englischen Landschaft und den hübschen Dörfern !

      • B.Kienzle schreibt:

        Man merkt schon, wir alle hier sind älter als 50 Jahre. 🙂 Geil, ond i ben uf jedes Joahr stolz
        wie´d Sau. Bernd, was war da mit der Ziege? Tierquälerei? Lass raus, die Katz aus`em Sack!
        Den Liefer als Pathaloge mit der kleinen kecken Kollegin, no sei Wägele ond vor allem seinen Hang zum klassischen Genuss der Musik ond ganz klar, dem guada Treppfle ond vor allem, wie er seinen plumpen, schmuddligen, aber treuen Kollegen immer gepflegt aufklärt und belehrt. Herrlich! Barnaby liebe Ursula, da gebe ich Dir Recht finde ich auch schon der Landschaft wegen interessant, aber was mir noch viel mehr gefällt, ist der all zu oft darin zu sehende Laura Ashley-Stil in den alten Herrschaftshäusern. Wunderschön und die Art, wie gepflegt miteinander kommuniziert wird, eine Wohltat für Augen und Ohren.

      • Ursula schreibt:

        ja – alles so hübsch! Ich war Anfang der 70er Jahre für ein paar Tage in London eingeladen. Unter anderem sind wir auch etwas außerhalb unterwegs gewesen. Zu dieser Zeit lief im TV einige englische Krimi-Serien. Ich traute meinen Augen nicht! Genau wie im Film – aber so was von genau! Schmucke Dörfer mit tollen blühenden Gärten. Und im Dorfmittelpunkt spielten weiß gekleidete Menschen Kricket ! Wie Du sagst: Eine Wohltat für die Augen !

      • infragesteller schreibt:

        Einspruch! Ich muss keine 50 sein (bin es auch nicht!) um euch zu folgen und zu verstehen. (Aber ich gehöre ja auch gar nicht dazu.)

      • schwabenkrawall schreibt:

        Das ist auch keine Regel, die ich befürworten würde.

      • Ursula schreibt:

        zu was „gehörst Du nicht dazu“, Infragesteller ?????

      • infragesteller schreibt:

        Na ja, aus der „Ferne“ betrachtet, scheint ihr eine eingeschworene „Blog-Gemeinschaft“ zu sein. Ihr macht auf mich den Eindruck als würdet ihr euch länger kennen…

      • Ursula schreibt:

        Wenn ich mal im Name des Blog-Schreibers sprechen darf (ich darf doch, Bernd?) : Wer hier mitschreibt gehört dazu !

      • infragesteller schreibt:

        Grins – Danke!

      • schwabenkrawall schreibt:

        Du schreibst in meinem Sinne. 🙂

  3. Ursula schreibt:

    In der Tat eine etwas sehr verwirrender Krimi…..

    Ich persönlich schätze mehr Krimis mit einer gehörigen Prise Humor – das Leben ist schon ernst genug !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s