Oberpeinliche Politiker im TV….

Gestern bei Maybrit Illner in einer Art Speed-Dating für Politiker anlässlich des Wahlkampfs: Diesmal sogar im Doppelpack! Trittin, Altmeyer und Patrick…neee!! Christian Lindner in der ersten Abteilung, von der Leyen, Schweswig und Bahr in der Zweiten. Die Inhalte? Ich glaube es ging irgendwie um Energie und um Gesundheit und Rente. Ist nicht so wichtig,  man hat ohnehin nicht viel mitgekriegt. Ein Trittin wie auf Speed, ein entsetzlich schwitzender Altmeyer und ein geifernder Lindner brüllten sich in einer Art an, die jedem Hooliganstammtisch zur Ehre gereicht hätte. Die Illner stand hilflos davor und irgendwann gingen die „Herren“ dann, weil Altmeyer ein frisches Hemd – und die anderen Beiden ein Beruhigungsmittel – brauchten…glaube ich wenigstens.
Dann der Auftritt der Sozialexperten. Davon ist mir nur noch Frau von der Leyen im Kopp, die allen (auch der Moderatorin und einmal sogar sich selbst) ins Wort fiel und mit ihrer Kreissägenstimme in einer derartigen Tonlage rumkeifte, dass ich – ganz gegen meine humanistisch/pazifische Art – zu meiner Frau sagte: „Kann der nicht mal einer aufs Maul hauen“?
Sehr geehrte Teilnehmer dieser Veranstaltung: “ Ihr hättet euch besser am Nachmittag die Live-Schalte aus dem britischen Unterhaus angeschaut. Dort hättet ihr lernen können,  dass man politische Debatten auch anders führen kann. Sachlich, und nicht wie eine Affenhorde auf Extasy.“

Advertisements

17 Gedanken zu “Oberpeinliche Politiker im TV….

  1. Solche „Talks“ tu ich mir schon lange nicht mehr an.

    Man weiß inzwischen, dass dabei überhaupt nicht heraus kommt. Da schalte ich den Fernseher gar nicht erst ein, weil sonst die Gefahr besteht, dass ich vor lauter Wut hineinspringe.

    Und dann muss man sich auch noch Fremdschämen.Besonders schlimm ist es, wenn man bedenkt, dass die Politiker, die mehrheitlich gewählt wurden, UNSERE Meinung wiedergeben sollen. Nimmt man das Sprichwort: „Wie der Herr, so’s Gescherr“ wörtlich , sind wir ein Volk von lauter Deppen !!!!

    1. PS: die Damen und Herren solchen Gesprächsrunden könnten es auch so machen wie die Politiker im Ukrainischen Parlament : kräftig aufeinander hauen. Das wäre dann wenigestens ein Youtube-Hit 😉

    2. „die“ geht mir sowieso sowas auf den Geist ! Ich kann sie nicht mehr hören!
      Und ich könnte noch ein paar andere Damen und Herren aufzählen……

    1. …dann können wir das vergessen. Ich bin weder adelig noch gehöre ich einer Studentenverbingung an……

      Und wegen einem Breitengrädlein südlicher, wo ich wohne, brauchen wir uns nicht zu duellierien.
      Siehe hier: Breitengrad Weinstadt 48.8092
      Breitengrad Chiemsee 47.8913

    2. muffy2013

      Tragt euer Duell besser vor dem Königlich bayrischen Amtsgericht aus.Da wird auch immer wieder gekeift!

  2. Wolfgang Gosejacob

    Ob ich nun den kriegstreibenden Cameron als Vorbild sehen möchte … na ja.
    Soll er sich erst einmal damit auseinander setzen, was er und seine vielfältigen Vorgänger mit der Grenzziehung in der klassischen Kolonialzeit mit dem Lineal im Nahen Osten und auch in Afrika eingebrockt haben.
    Nachdem die Ländergrenzen weltweit nun seit Jahrzehnten weitgehend ausgehandelt sind beglücken uns die Briten nun mit: „I want my money back“ und diversen Finanzprodukten deren Folgen der europäische Steuerzahler decken muss.

    1. Es geht nicht um das Was, sondern um das Wie. Ich hab auch nichts Inhaltliches zu Illner geschrieben. Social behavier, um das geht’s. Und immerhin, trotz des Kriegstreibers Cameron hat das Unterhaus DAGEGEN gestimmt. Geht doch. .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.