Frauen haben nur Fußball im Kopf…..

Eine davon sitzt neben mir, 2 andere befinden sich in Osnabrück und Ougtherard/Irland. Letztere flog unlängst sogar wegen eines Pokalspiels für einen Tag von Dublin nach Offenbach, respektive Frankfurt, was von ihrem Gatten zum Anlass genommen wurde am nächsten Tag eine Welcome-home Party zu organisieren. Die  Iren feiern halt gern und das ist mir nicht unsympathisch.
(Wir sehen uns in Kürze,  deshalb darf ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.:)
Zweitere, eine Osnabrückerin, schreibt ebenfalls wenig damenhaftes in Facebook, wenn ihre Mannschaft einen schlechten Tag hatte.
Meine Gattin kommt aus Mainz und deshalb liebt sie den Herrn Klopp…und Mainz 05. Und ich? Ich bin Schwabe, aber mir ist es ehrlich gesagt schnurz, was der VFB Stuttgart treibt. Ein ganzes Fußballspiel anzuschauen käme mir nicht in den  Sinn, mir ist das zu öde. Deshalb habe ich mir heute beim Dealer meines Vertrauens ein neues Effektgerät für meine Gitarre gekauft, dessen Funktionen erst nach 7 Semestern Informatik einigermaßen in den Griff zu bekommen sind.
Und heute abend? Es wird ausgehen wie immer. Ich komme gegen 22-23h tränenden Auges und mit Kopfschmerzen aus meinem Musikzimmer und meine Gattin liegt vor dem TV-Set…und schläft. So spannend kann kein Spiel sein, dass meine Jule nicht nach Einbruch der Dunkelheit in Morpheus sinkt.
Möge der Bessere gewinnen 🙂

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Facebook, Fernsehen, Sport, Tagesgeschehen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Frauen haben nur Fußball im Kopf…..

  1. Muffy schreibt:

    Nicht nur Rod Stewart,auch Radenkovic:Bin I Radi,ja,,ja, ja,bin I König ——-Obs gefällt ist ne andere Frage.

    • Muffy schreibt:

      Wer Gold in den Beinen hat,muss nicht unbedingt auch Gold in der Kehle haben.Könnte man es
      umkehren,wären berühmte Tenöre wie Benjamino Gigli,Caruso usw. bestimmt auch brilliante
      Fussballer geworden.Oder kannst Du Dir den Heintje als Mittelstürmer vorstellen!

  2. BOWMORE Darkest schreibt:

    So ändern sich die Zeiten. Die Damenwelt hat schon länger den Fußball entdeckt.
    Andererseits, Musiker und Fußballer sind zwei verschiedene Welten.
    C.H.

    • Muffy schreibt:

      Weshalb sind Musiker und Fussballer verschiedene Welten?Noch nie was von singenden Fuss-
      ballern gehört?Sogar die deutsche Nationalelf hatte mal eine Hymne im Chor gesungen!

      • BOWMORE Darkest schreibt:

        Mit Musiker meinte ich uns Bandmusiker, die schon in jungen Jahren in einer Band spielen wollten, auftreten wollten, um das zu spielen, was uns gefiel.

        Im Chor „You’ll never walk alone“ singen, ist etwas anderes. Ausnahmen (Rod Stewart, um ein prominentes Beispiel zu nennen) bestätigen die Regel.

        C.H.

  3. rüdiger5050 schreibt:

    Also ich würde sagen nicht nur Fussball, sondern auch Sportarten mit brutal anmutenden Gewaltszenen sind sehr beliebt bei unseren weiblichen Geschlecht. Ich kenne eine 80 jährige Dame, die sieht es gern wenn sich die Kerle, bei weiblichen weiß ich es nicht (Boxer), gegenseitig laut hörbar in die Fresse schlagen, wenn dann endlich einer der Kämpfer röchelnd am Boden liegt, glänzen die Augen in weiblicher Lust und Befriedigung.

  4. Muffy schreibt:

    Ist doch interessant.Da rennen 22 Hansel EINEM Ball hinterher und in der Mitte noch so ne schwarze Pfeife,der immer mal wieder einen fürchterlichen Krach mit seinem Trillerinstrument
    veranstaltet.Ich war nur einmal im Stadion,als ich von Italien für ein paar Tage in meiner alten
    Heimat war.Der VFB hat gegen Inter Mailand gespielt.(Mailand hat gewonnen)Als ich beim ersten
    Tor für Mailand geklatscht und meinem Bekannten der neben mir sass gesagt habe:Da kann der
    VFB noch etwas lernen,wurde ich von einem hinter mir sitzenden Hooligan massiv bedroht und
    bekam sein Bier über den Kopf geschüttet!
    Nee Danke,da gehe ich für das Geld einer Eintrittskarte ins Stadion doch lieber gepflegt essen,
    oder ins Theater.(ist ja auch nur 200 Meter von meiner Wohnung entfernt)

  5. Conny schreibt:

    Haha Bernd, leider gibt es fuer mich ja im Moment nur noch frustrierende Momente. Der Verein so gut wie tot, dreimal gegen die Bluemchen aus Dummstadt verloren und irgendwie keine Hoffnung auf Besserung. Ich versuche, mich immer dagegen zu wehren, dass mein Herz rot-weiss ist, weil ich so die Schmerzen vermeiden will. Funktioniert aber nicht. Da reicht schon ein Lied heute im Auto aus das mich an die guten alten Zeiten erinnert und schon faengt das Geflenne an 😀 Tja, das ist das harte Los eines Kickersfans. Einmal Kickers immer Kickers. Wir freuen uns auf Euch 🙂

    • schwabenkrawall schreibt:

      Wir auch Conny.:) Letterard ist wohl am Culo del Mundo? Nicht mal mein Navi kennt das. Egal, wir findens, dieser Brenan O’Sullivan, unser Vermieter, ist wohl ein ziemlich bekannter Bursche?

  6. Ursula schreibt:

    …in diese Damen-Liga kann ich mich nicht einreihen!

    Ich gebe es zu – in den Anfang-70er-Jahren habe ich auch Fußball geschaut – aber nur die Nationalmannschaft. Wer damals auch vor der Glotze hockte, weiß wovon ich spreche 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s