N24 die Zündler in Facebook

Mit tendenziösen Beiträgen fischt der Nachrichtensender N24 am rechten Rand. Zum zweiten Mal an diesem Tag wird auf ihrer FB-Seite gegen die Zyprer Stimmung gemacht. Die Kommentare dazu sind zum Teil von der Art, an der auch Adolf seine Freude gehabt hätte.  Von „einmarschieren“ oder „die EU übernehmen“ ist dort die Rede.
Man könnte den Eindruck gewinnen,  daß hier Deutsche ihres Lebens nicht mehr sicher seien. Ich will überhaupt nichts  zu den Ursachen dieses Finanzdesasters schreiben, da das Meiste davon ohnehin nur Spekulation wäre.  Vielleicht aber etwas zur Stimmung hier. Wir sind jetzt seit 2 Wochen auf der Insel und jeden Tag unterwegs. Da fast alle Zyprer ziemlich gut englisch sprechen, wird natürlich auch über das Thema Nr.1 hier gesprochen. Nicht ein einziges Mal sind wir unsachlich angegangen, oder sonst irgendwie angegriffen worden. Wir erleben die Menschen hier als freundlich und weltoffen. Wir würden jederzeit wieder kommen. Diese Kommentare werden natürlich auch im Ausland publik und da darf man sich über saudumme Plakate von ein paar Idioten hier nicht allzusehr wundern. Das ärgert aber auch fast alle Zyprer mit denen wir sprechen. Wir sind hier auf jeden Fall viel sicherer als ein dunkelhäutiger Mensch in Nordvorpommern oder Brandenburg.
Es stünde N24-facebook an einem Tag wie diesem besser an, etwas zu dem Skandal im Münchner Landesgericht zu schreiben, bei dem im NSU- Prozess türkische Blätter keinen Zugang zur Verhandlung bekommen. Aber dabei käme Deutschland wohl zu schlecht weg.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Banken, Facebook, Politik, Rassismus, Tagesgeschehen, Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu N24 die Zündler in Facebook

  1. Klaus schreibt:

    Hallo Stassfurter,
    Du nimmst mir die Worte geradezu aus dem Mund.Ich habe viele Länder bereist und selber
    15 Jahre im Ausland gewohnt.Solange ich bezahlt und stillschweigend alles hingenommen habe
    war ich ein gern gesehener Gast.Habe ich mich jedoch über etwas beschwert,auch mit voller
    Berechtigung,war es typisch deutsch und wurde mit Nazideutschland in Verbindung gebracht.
    Wir sind nunmal das Auslassventil verschiedener Völker geblieben,die damit ihren eigenen Frust
    ablassen!Ich habe mir einen durchlässigen Gehörgang zugelegt.

  2. Alter Stassfurter schreibt:

    Mit ihrer desaströsen Innen-und Aussenpolitik zieht sich die Bundesrepublik die braune Szene erst richtig heran. soblad man als Deutscher erklärt,man sei stolz auf seine Nationalität,stehen gewisse Typen bereit,uns als Nazis zu beschimpfen,uns für die Verbrechen Deutscher zwischen 1933 und 1945 verantwortlich zu machen. Solange der Deutsche Michel zahlt,ist er in der Welt geduldet, wenn er aber ,auf die sehr vielen Zahlungsaufforderungen hin, Bedenken anmeldet,wird er beschimpft und sofort wieder zum Nazi erklärt…vielleicht sollte man der Welt langsam klarmachen,dass wir als Deutsche nicht der Zahlmeister der Euro-Zone sein können…wir haben selber genug soziale Probleme…Ich bin Deutscher…und ganz sicher KEIN NAZI…

  3. Klaus schreibt:

    Schade dass der Kommentar des Linken/Grünen(verdeckter Nazi)gelöscht wurde.
    Ich bin 184 cm gross(Gardemass)ursprünglich Blond und Blaue Augen.Ein echter Germane.
    Ich wäre NIE auf die Idee gekommen,nach rechts zu tendieren.Wenn ich mir die Mitläufer der
    rechten Szene so manchmal anschaue,bin ich überzeugt sie wären die ersten gewesen,die Adolf
    in den Ofen geschoben hätte!
    Auch die Türken mit ihren Dönerläden bezahlen Steuern in Deutschland,aus denen auch die
    Hartz 4 Bezüge finanziert werden.

  4. Axel Gerke schreibt:

    So unfähig sind die gar nicht, wenn man ein wenig recherchiert:

    Ziel des Gerichts sei jedoch ein revisionssicheres Verfahren.

    Zumal bei einem Verfahren, das in seinen Dimensionen, wie Huber erläuterte, noch über den RAF-Prozess hinausgehen wird: 71 Nebenkläger, 49 Nebenklagevertreter, fünf Angeklagte, 12 Verteidiger, fünf Bundesanwälte, fünf Berufsrichter, zwei Ergänzungsrichter, Dutzende Zeugen und Sachverständige und eine geschätzte Verfahrensdauer von mindestens zwei Jahren. Bei diesen Ausmaßen müsse penibel darauf geachtet werden, Verfahrensfehler, die einen Revisionsgrund darstellen könnten, zu vermeiden.

    Und wie groß währe er Aufrschrei wenn…
    … Angeklagte Rechtsradikale von einer Verurteilung freigesprochen werden, nur weil formaljuristische Fehler begangen wurden?!
    Quelle: http://www.faz.net/-gpg-77oz2

    • schwabenkrawall schreibt:

      Ich meinte damit eher den Verfassungsschutz. Oder unwillig? Das Gericht ist bestenfalls unsensibel

    • Klaus schreibt:

      Zu einer Revision bzw. Antrag wird es ohnehin kommen,die Verteidiger werden einen Schuld-
      spruch,wie er auch immer ausfällt,nicht ohne weiteres hinnehmen.

      • Klaus schreibt:

        Dieser Prozess ist doch wieder ein gefundenes Fressen für die Verteidiger,wie sich die Opfer
        bzw. deren Angehörige dabei fühlen,ist denen doch Scheissegal!

    • Klaus schreibt:

      Wegen formaljuristischer Fehler gibt es keinen Freispruch.Es ist ein Revisionsgrund.Im Gegen-
      satz zu den Bader-Meinhof und RAF Prozessen,bei denen es nur um deutsche Opfer und
      Geschädigte ging,dürfte hier ein internationales Interesse an einem harten Urteil bestehen.
      Ich kann mir kein Gericht vorstellen,das sich erlauben würde internationale Verwicklungen
      herauszufordern.

  5. Klaus schreibt:

    Wenn den türkischen Medien kein Zutritt zum NSU-Prozess gewährt wird,brauchen wir uns nicht zu wundern,wenn auch das Volk in der Türkei mit Hakenkreuzplakaten auf die Strasse geht!

  6. Klaus schreibt:

    In einem Gerichtssaal in dem 50 Medienplätze vorhanden sind,gibt es sicher auch die Möglich-
    keit ein paar weitere zu schaffen.Oder ist es nur die deutsche Engstirnigkeit.Dazu ist sicher keine
    Verfassungsänderung erforderlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s