Kinderschänder: Auch Deutschland liefert seine Verbrecher nicht aus….

Veröffentlicht: Februar 20, 2013 in Kriminalität
Schlagwörter:, , , ,

…..wie es von allen Seiten im Fall des Berliner Totschlägers, der in die Türkei geflüchtet ist, gefordert wird.
In Deutschland lebt völlig unbehelligt ein Arzt, der von Interpol wegen Beihilfe zum Kindesmissbrauchs gesucht wird. Ein internationaler Haftbefehl genügt da nicht, Deutschland liefert seine Verbrecher nicht aus. Hier läge keine Handhabe gegen ihn vor, so die Polizei.
Der 67jährige hatte in der berüchtigten „Colonia Dignidad“ in Chile  gelebt, die von einem Deutschen namens Paul Schäfer gegründet wurde.
Eine Sekte, die jahrzehntelang völlig unbelästigt von der chilenischen Justiz schalten und walten und Kinder schänden konnte. Ich habe während einer Reise durch dieses Land einige Male nach dieser Colonia gefragt, bekam darauf aber genausowenig eine Antwort wie auf die Frage nach dem Grab Allendes. Überhaupt sind in diesem Land sehr viele zwielichtige deutsche Gestalten sesshaft geworden, vorzugsweise in der Nähe von „Nuevo Braunau“…..allerdings durften auch linke Menschenschinder wie die Honeckers dort unterkriechen.
Also: Wenn jemand das nächste Mal über Unrechtsstaaten urteilt, die ihre Banditen nicht auslieferern, dann sollte er Deutschland auch auf der Liste haben.
Hier der ganze Artikel 

Advertisements
Kommentare
  1. Klaus sagt:

    Hallo Bernd,
    in Deimem Bericht: “ Armes Deutschland “
    hattest Du mir zu verstehen gegeben: “ Man schimpft eben mal wenn passt.“
    Du kannst natürlich versuchen,eine Verfassungsklage einzureichen,um die Auslieferung deutscher
    Staatsbürger neu zu regeln.

  2. Klaus sagt:

    Laut internationalen Abkommen darf ein Straftäter nur an das Land ausgeliefert werden,dessen
    Staatsbürgerschaft er hat.Sollte er sich in seinem Heimatland befinden,darf er an keinen fremden
    Staat ausgeliefert werden,selbst wenn er dort seine Straftaten begangen hat.Jedoch besteht die
    Möglichkeit des Amtshilfeersuchens.Nach Prüfung wird er in seinem Heimatland vor Gericht ge-
    stellt,,jedoch immer nur noch dem dort geltenden Recht und dem dafür vorgesehenem Strafmass.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s