Die scheinheiligen Pfaffen und ihr Aufklärungswille

Die katholische Kirche hat u.a. ein eigenes Eherecht und ein eigenes Arbeitsrecht. Mittlerweile sollte man meinen, sie habe auch ein eigenes Sexualstrafrecht. Wie sonst soll man die Weigerung der Kirche verstehen, Einsicht in die Akten noch lebender Personen zu untersagen und deshalb die Zusammenarbeit mit dem Kriminologen Christian Pfeiffer zu kündigen? Wäre es für Bischof Ackermann angenehmer, nur bereits Verstorbene Kinderschänder zu enttarnen? Will man zuwarten, bis auch diese Taten verjährt sind? Und wieso verjähren eigentlich Fälle von Kindesmissbrauch, wenn die Opfer erst sehr viel später in der Lage sind, darüber zu sprechen? Die Hotline für Betroffene wurde eingestellt „weil kaum noch jemand angerufen habe“… Mittlerweile spricht auch der Kinderschutzbund der Kirche den Willen zur Aufklärung ab. Auch das Justizministerium fordert endlich restlose Aufklärung. Wieso kann eigentlich die Kirche selbst Akten zurückhalten oder zur Verfügung stellen, wie es ihr gerade in den Kram passt? Wären diese Fälle in einer weltlichen Institution aufgetreten, würde die Staatsanwaltschaft wohl kaum so zögerlich vorgehen…Naja…Odenwaldschule war auch keine Meisterleistung des Rechtsstaates.. Steht die Kirche über dem Gesetz? Da haben sich über Jahrzehnte, oder besser über Jahrhunderte pädophile Pfaffen gegenseitig Opfer zugeschanzt. Wenn einer aufgeflogen war, wurde er ins nächste Amt versetzt, vorzugsweise dahin, wo Kinder waren. Ich könnte nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte. Einen besonders dicken Hals bekomme ich, wenn ich lese, dass ein Pfarrer sich (gottseidank erfolglos) vor Gericht gegen Gehaltskürzungen gewehrt hat, weil seine Missbrauchsfälle bereits verjährt seien.Häää? Warum steckt man den Kerl nicht in den Knast? „Oh HERR,wenn DU das nächste Mal ein Strafgericht über die Menschheit schickst, fang bitte bei den Schwarzbekittelten Kinderschändern und ihren sie deckenden Vorgesetzten an“ Amen.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Kriminalitär, Religion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die scheinheiligen Pfaffen und ihr Aufklärungswille

  1. Klaus schreibt:

    Hallo Schwabenkrawall und Mona,
    die katholische Kirche verbietet Kondome.Ich frage mich immer wieder ob sich diese schweinischen
    und verkommenen Pfaffen wenigstens in dem Punkt den Regeln der Kirche widersetzt haben?
    Ansonsten hoffe ich dass alle Ihre gerechte Strafe erhalten.
    Es wäre eine Genugtuung für meine eigene Erfahrung.

  2. Mona schreibt:

    Das walte Gott……..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s