Der Strompreisbetrug. Wie wir abgezockt werden.

Es wird uns eingeredet, Strom werde durch die höhere EEG-Umlage immer teurer. Schuld am Strompreisanstieg seien die erneuerbaren Energien, da diese so hoch subventioniert würden. Tatsächlich aber setzt der Staat für Windparks keinerlei Fördermittel  und auch keine Steuermittel ein. Link
Durch den Verkauf des Ökostroms an der Börse fallen die Strom-einkaufspreise. Die EEG Umlage hingegen steigt. Diese wird von den Stromhändlern an die Verbraucher weitergegeben,  die sinkenden Einkaufspreise für Strom allerdings nicht.

Es ist wie immer in der freien Marktwirtschaft (eine soziale Marktwirtschaft, wie von den Gründervätern der Bundesrepublik gedacht, haben wir ohnehin schon längst nicht mehr).
„Mehrkosten, wie die EEG Umlage, werden sozialisiert. Gewinne, wie die gesunkenen Einkaufspreise an der Strombörse, werden privatisiert“.
Der Dumme ist wie immer der Verbraucher, der wieder einmal gnadenlos über den Tisch gezogen wird.
Und wir denken auch noch, naja, wir wollten den Atomausstieg und dafür müssen wir zahlen. Und eben dieses ist nicht wahr!!!!!
Der EE-Strom ist trotz des Atomausstiegs  seit Jahresbeginn deutlich gefallen.
Im Juli 2012 etwa kosteten 1 kWh für Strom/ Lieferung 2013 unter 5 Cent pro kWh. So billig war der Einkaufspreis für Strom zum letzten Mal 2007 .
Und es geht noch besser: Hier ein Link von Corinna. Wir zahlen Strafe dafür, dass zuviel Strom produziert wird!

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Der Strompreisbetrug. Wie wir abgezockt werden.

  1. Kunzmann schreibt:

    Die Strompreise,-Medikamente,-Lebensmittel usw. usf steigen nicht , weil das so ist, sondern weil ihr zu blöd, hinterhältig usw. seit. Womöglich auch noch ABI blöde obendrein.

    Guckt Euch die ganze Kapitalistenscheiße rückwärtig und gegenwätig an-bis 8 Billionen Schulden, Beamtenverbrecher als Staaat und wenn jeder so weiter macht ,nicht zur Wahl geht , oder sogar FDP,CDU,SPD, GRÜNE wählt, dann haltet das Maul.

  2. herrsocke schreibt:

    In den Medien wird in den nächsten Wochen und Monaten vermehrt vermeldet werden(natürlich kommt’s darauf an, wie der Winter wird), dass mal wieder ein Blackout verhindert werden konnte, weil Firma XY und/oder Firma ZA zwischenzeitlich ihre Produktion zum Wohle des Volkes eingestellt haben…(die ja, allein dafür dass sie ihre Bereitschaft signalisiseren ggf. auf Strom zu verzichten, ein nettes Sümmchen erhalten – was übrigens wieder auf uns „Normal“-Verbraucher umgelegt wird)

    Blackouts werden wir – rein stromtechnisch – wohl weiter keine haben, aber es wird wohl behauptet werden, dass es welche gegeben hätte…

    Die momentane Regierung wird, falls die Umfragewerte nicht so sein sollten wie gewünscht(und, falls nötig, der FDP sicher über die 5% zu helfen), rechtzeitig vor den nächsten Bundestagswahlen wieder aus dem Atomausstieg aussteigen… – dank Bild&Co. glauben ja die „meisten“( ich frag‘ mich da immer, wer da bei diesen dubiosen Umfragen befragt wird) Leute, dass es ohne den „Ausstieg“ keine Strom-Preiserhöhungen gäbe…

  3. herrsocke schreibt:

    Mit Sicherheit ein ausgeklügelter, von PR-Agenturen(bezahlt von RWE,eon und Co.) entwickelter Plan, der dazu führen soll, dass demnächst der „Bürger“ wieder auf die Strasse geht, um – in diesem Falle – die Rückkehr zur Atomkraft einzufordern…
    Bis auf die Androhung einer Schadenersatzklage in diesem und einer Klage gegen die Brennelementesteuer im letzten Jahr durch die Energieriesen, ist die Atom-Lobby irgendwie (höchst)verdächtig ruhig.

    http://adlersocken.wordpress.com/2012/10/16/vorbereiteter-wiederausstieg/

    http://adlersocken.wordpress.com/2012/11/24/alle-wollen-zuruck-zur-natur-aber-keiner-zu-fuss/

    Links wie jene in dem zweiten Artikel gibt’s ja noch etliche…

    zur Androhung von Klagen: http://www.tagesschau.de/kommentar/kommentaratomklage100.html

    • schwabenkrawall schreibt:

      Naja, die wollen sich ihre strahlenden Milchkühe doch nicht schlachten lassen. Das ist ne Mafia.

      • Corinna Schneider schreibt:

        Das jetzt interpretiere ich als reine Abzocke ohne AKW-Hintergedanken, denn die paar Euro bewegen nichts in Richtung AKW.

        Das wird, vielleicht schon in diesem Winter, durch kleinere blackouts und Netzzusammenbrüche eingeleitet werden. Wenn der Bürger erst mal einen Wintertag ohne Strom verbracht hat sind ihm die Gefahren durch AKWs schnell egal.

        Praktisch wärs natürlich wenn gleichzeitig der Putin mal wieder am Gashahn dreht, wenn das nicht reicht die Versorgungssicherheit die durch AKWs gewährleistet wird zu beweisen dann weiss ich auch nicht. 😉

      • schwabenkrawall schreibt:

        Keine Sorge Corinna, irgendwie werden die’s schon schaffen. 😉

  4. Corinna Schneider schreibt:

    Na da habe ich doch auch noch einen für dich, schau mal in den Artikel „Verbraucher zahlen für Überangebot an Öko-Strom „:

    Allein in diesem Jahr hat die Bundesnetzagentur 18 Mal negative Preise registriert. Anfang Oktober waren es nach Angaben eines Marktteilnehmers sogar kurzzeitig bis zu 1500 Euro je Megawattstunde. So viel mussten die Verkäufer zahlen, um Abnehmer für ihren Strom zu finden. In normalen Zeiten bekommt ein Verkäufer derzeit etwa 50 Euro für die Lieferung einer Megawattstunde Strom.

    Also ich will von meinem Ernergieversorger endlich auch Geld dafür haben dass ich ihm den überschüssigen Strom abnehme. 😉

    • schwabenkrawall schreibt:

      Hab’s gelesen. ich habe den Link noch reingesetzt. Wir werden von hinten und vorne beschissen. Das ist ne Mafia. Es ist ein Unding, dass grundlegende Dinge wie Energieversorgung in privater Hand sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s