Seehofer lügt nicht und der Papst ist evangelisch. Das sind zwei Grundwahrheiten.

“Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!”…das hat grad noch gefehlt, als der Horsti heute im Landtag Stellung nahm….Er hätte Strepp gefragt, ob er Anweisung bekommen hätte. 2Mal! Und der hätte 2 Mal nein gesagt. Wieso muss er den eigentlich fragen? Die Anweisung kann doch nur von ihm gekommen sein? Oder war’s der Dobrindt? Aber wenn Strepp Anweisungen bekommen hat, dann kann er doch nicht so blöd sein, Dobrindt zu gehorchen. Der Mann ist doch bekannt für seine Ausfälle.
Meine Güte, hat die CSU eine solche Angst vor der SPD, dass man glaubt, dem ZDF Anweisung geben zu müssen nicht vom SPD Parteitag zu berichten?
Laut Umfragen liegen sie doch angeblich auf Kurs absolute Mehrheit? Oder sind die Umfragen auch gekauft? Ich traue diesen machtgeilen Burschen mittlerweile Alles zu. “Herr Seehofer, das war eine Auftragsarbeit von Ihnen”, sagte Markus Rinderspacher im Bayerischen Landtag zu dem Vorfall.

Herr Seehofer, ham Sia schomoi wos vom Wulff g’hört? Genau, der Ehrensoldkassierer. Der hat auch versucht Einfluß auf die Medien zu nehmen. Der Ausgang ist bekannt.
Es wird Zeit abzutreten, Herr Seehofer. Sie haben genug Schaden mit Ihrer Politik  angerichtet. Und der Redaktion des ZDF ein Lob, dass sie diese Schweinerei öffentlich gemacht hat.

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Seehofer lügt nicht und der Papst ist evangelisch. Das sind zwei Grundwahrheiten.

  1. Klaus schreibt:

    Ich befasse mich nicht mehr allzusehr mit Politik.
    Für mich ist Politik wie ein gebrauchtes Auto:An den versteckten Stellen sitzt der Rost und
    verschiedene Teile sind ausgeschlagen.

  2. Corinna schreibt:

    Das erinnert mich an den schönen Satz „“I did have a relationship with Miss Lewinsky that was not appropriate,“ – auch beim stilvollen Lügen hat der Horschtl noch einigs zu lernen.

    Solche Dinge haben in der CSU aber eine gewisse Tradition. Unvergessen „Old Schwurhand“, der kürzlich vertorbene frühere Bundesinnenminister Friedrich Zimmermann, dem ein solcher Totalausfall den liebevollen Titel „Meineidbauer“ einbrachte. Eventuell sollte der Herr Seehofer mal untersuchen lassen ob bei ihm Unterzuckerung vorliegt wie dies angeblich bei seinem Kollegen 1959 auch gewesen sein soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s