Archiv für Oktober, 2012

Der Kinderschänder und die BBC.

Veröffentlicht: Oktober 31, 2012 in Fernsehen, Tagesgeschehen
Schlagwörter:, ,

 

Ich hatte erst eine andere  Überschrift, aber für Schweine a la Jimmy Savile und Gary Glitter fallen mir keine salonfähigen Bezeichnungen ein. Jahrzehntelang hat  Savile unter dem Deckmäntelchen des Wohltäters minderjährige Mädchen missbraucht. Eine bessere Bühne als seine Fernsehshow konnte er für seine Schweinereien  nicht finden. Viele haben Bescheid gewusst und geschwiegen, da der feine Herr Beziehungen bis in’s Königshaus hatte. Berater von Prinz Charles, Ritterschlag von der Königin. Wie ich grad‘ in den Nachrichten sehe, hatte Zugang zu einem Krankenhaus, in dem er sich in einem Zimmer einnistete um seinen Schweinereien zu frönen.
Die Rolle der altehrwürdigen BBC ist mehr als undurchsichtig. Es kann doch nicht sein, dass nie jemand bemerkt hat, dass Savile sich Mädchen aus den Shows fischte. Sogar von einem Kinderpornoring ist mittlerweile die Rede.

Es heißt zwar, über die Toten nichts als Gutes, aber in dem Fall tritt diese Regel außer Kraft!
Es tut mir leid, dass dieses Dreckstück schon tot ist, er hätte zusammen mit seinem Freund Gary Glitter schön in eine 2 Mann-Zelle gepasst.

…..Als Kinder schnitzten wir aus Zucker – und Speiserüben Gruselköpfe, in die eine Kerze gestellt wurde. Kein Mensch wusste damals etwas von Halloween, aber wir machten das trotzdem, weil es Brauchtum war. Süßigkeiten gab’s meiner Erinnerung nach nicht.

Vor einigen Jahren schwappte dieser irische Brauch via USA über Frankreich auch zu uns. Alles, was die Verkaufszahlen der Süßwarenindustrie oder der Blumenhändler, (wie im Fall des Valentinstages) nach oben treibt, wird bei uns freudig übernommen. Nicht genug, dass schon im August die ersten Weihnachtsartikel in den Supermärkten ausliegen, nein, nun wird auch noch Halloween gefeiert. Kein Kuhnest, das nicht mindestens eine Halloweenparty in irgendeiner Kneipe veranstaltet.
Mein Vorschlag: Wir nehmen alle islamischen, jüdischen, hinduistischen und buddhistischen Feste auch ins offizielle Programm auf, dann kommen wir aus dem Feiern garnicht mehr raus.
Ich wollte eine Liste aller Feiertage einstellen, aber der Platz reicht nicht , auch  Überschneidungen sind möglich, aber dann feiert man eben durch.
Die Blumenindustrie sowie der Berufsverband der Zahnärzte und Diätassistenten lassen recht herzlich grüßen.

Der Eisbär braucht keine regendichte Outdoorjacke….

Veröffentlicht: Oktober 29, 2012 in Umwelt
Schlagwörter:, ,

….und trotzdem kann man im Blut der aussterbenden weißen Riesen polyfluorierte Chemikalien (PFC) nachweisen. Diese Chemikalien werden von der Outdoorindustrie verwendet, um Kleidung wasserdicht zu machen. „Chemie für jedes Wetter“ titelte Greenpeace in seinem neuesten Bericht zu Goretex&Co. In jedem von uns steckt dieses Zeug, das durch Luft und Nahrung aufgenommen wird. Angestellte in Outdoormärkten sind besonders belastet, denn dort hängt das neue Zeug und gast natürlich noch kräftig aus. Die Chemikalie begünstigt Tumorwachstum und macht unfruchtbar, unter anderem. Der geneigte Kunde denkt selbstverständlich etwas Vernünftiges für seine Trekking Touren oder whatever zu kaufen, dabei trägt er zur Vergiftung der Umwelt bei, ohne das zu wissen…und gibt noch sündteures Geld  für diese Produkte aus.
Dass man darauf erst jetzt kommt, erstaunt nicht wenig, schließlich gibts Goretex schon seit mindestens 20 Jahren. 10.000t von diesem Teufelszeug werden jährlich hergestellt. Es ist nicht abbaubar, bleibt für alle Zeiten im Ökokreislauf. Wem es noch nicht aufgefallen ist..auch wenn offizielle Statistiken das verneinen glaube ich doch eher meinem Hausarzt, der mir erzählt, dass sich Krebserkrankungen rasend häufen. Den Statistiken glaubt auch er nicht. Ich solle nur mal an Tschernobyl denken, meint er und nun werden immer mehr Schweinereien – wie  eben diese – offenbar. In meinem Freundeskreis sind in diesem Sommer 2 Freunde an Krebs gestorben…mit  Mitte 50. Es waren nicht die Ersten und werden auch nicht die Letzten bleiben.  Ich glaube wir brauchen keine Kriege mehr, wir schaffen’s auch so.

Autos die älter als 7 Jahre sind, sollen künftig jedes Jahr zum TÜV. Ein Neuwagen das erste Mal nach 4 Jahren, dann nach 2 Jahren, dann jährlich.
Um die Zahl der Todesopfer und Schwerverletzten zu minimieren, sagen die Bürokraten in Europas Hauptstadt.
Können die Herrschaften keine Statistiken lesen, oder wo fehlt’s? Laut ADAC  liegt die Anzahl der Ursachen für schwere Unfälle bei 0,5%. Man muss dem ADAC nicht alles glauben, aber die Statistik, auf die sich Brüssel beruft beinhaltet auch geplatzte Reifen. Und Defekte an Reifen werden beim TÜV nicht unbedingt erkannt . Diese Statistik umfasst übrigens alle Autos, auch die Neuen. Und dass man Reifen innerhalb 4 Jahren zuschanden fahren kann ist wohl unbestritten.
Der TÜV und die DEKRA begrüßen natürlich die Vorschläge aus Brüssel, spült das Gesetz doch schöne Summen in die Kassen. Auch den Werkstätten wird’s recht sein, denn die Meisten gehen erstmal zum Schrauber ihres Vertrauens ehe sie zum TÜV fahren. Nicht so meine Freundin. Die fährt selbst hin und kommt immer durch. Das letzte Mal sogar mit Mängeln, darunter sehr grenzwertige Reifen, die nicht einmal erwähnt wurden. (Nur die Nebelscheinwerfer sollen eingestellt werden)
Wer zahlt’s? Natürlich die, die ältere Autos fahren, weil sie weniger Geld haben. Das Ganze dient m.E. nur dazu, den schwächelnden Automobilmarkt anzukurbeln, denn alle 4 Jahre ein neues Auto zu kaufen bedeutet, nie mehr zum TÜV. Bloß…wer kauft dann all die alten Autos?

Die allermeisten tödliche Unfälle haben ihre Ursache in Alkohol, Raserei und  menschlichem Versagen. Und da kann der beste TÜV nicht helfen.

Übrigens..So geht’s in der Schweiz, die ja auch nicht gerade als „ungründlich“ verschrieen ist.
Erste Prüfung: vier Jahre nach der ersten Inverkehrsetzung
Zweite Prüfung: drei Jahre nach der ersten Prüfung
Anschliessend muss das Fahrzeug alle zwei Jahre geprüft werden. Eigentlich dürfte man schweizer Autos gar nicht mehr in Deutschland fahren lassen

Die Opferzahlen sind in der Schweiz trotzdem deutlich niedriger als in Deutschland, gerechnet pro Million Einwohner.
http://www.nepho.de/blog/2011/05/10/verkehrstote-in-europa/

Die roten Milliardäre in Chinas Volkspartei..

Veröffentlicht: Oktober 26, 2012 in Politik
Schlagwörter:, ,

….haben kein Interesse daran, dass das eigene Volk weiß, über welche Privatvermögen ihre „kommunistischen“ Herrscher verfügen. Deshalb wurde gestern die Seite der New York Times, die die finanziellen Verflechtungen offengelegt hatte, kurzerhand abgeschaltet. 5 Min. hatten die Chinesen Zeit, die Seite zu sehen, dann war der Bildschirm schwarz. Man könnte das für eine Falschmeldung halten, aber ich glaube nicht, dass Chinesen weniger gierig sind als andere Völker. Allzu leicht vergisst man,wie arm viele Chinesen sin. Zwar prahlt die Partei damit, dass weniger als 20 Millionen unter der Armutsgrenze liegen….Armutsgrenze? Ein Hohn, in China gilt nur der als arm, der weniger als 148 Euro Einkommen hat….im Jahr. Welch ein verkommenes Pack, das sich Kommunisten schimpft.
Wie heißt es so schön? “ Was ist der Unterschied zwischen Kapitalismus und Kommunismus? Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet, im Kommunismus ist es umgekehrt.

http://www.ksta.de/politik/kommunistische-partei-chinas-premier-ist-milliardaer,15187246,20715744.html

Ailsbach im Landkreis Erlangen-Höchstadt . Eine Sekte, die sich Weltdiener nennt, hat sich dort niedergelassen. Zumindest den Sektenguru halte ich für gefährlich, die andern haben lediglich einen Dachschaden. Krankheiten seien gut, sie reinigen den Körper, deshalb dürfe man sie auf keinen Fall behandeln…mit solchen Thesen schmeißt der ehemalige Tiefkühlkostvertreter Guru Gerhard Lebok um sich, vertritt die abstrusesten Theorien. Gefasel vom Lichtkörper und ähnlicher Unsinn, dazu wird Hare Krishna gesungen und Jesus angebetet. Es gibt strengste Ernährungsregeln, die nur für den Guru selbst nicht gelten. Das kann man auch sehen, denn gegen die ausgemergelten Sektenmitglieder wirkt Lehbock recht feist. Aber wie er selbst sagt, wenn man eine bestimmte Bewusstseinsstufe erreicht hat, gelten diese Regeln nicht mehr. Wie ein ehemaliger Softwareentwickler und eine Gymnasiallehrerin diesem Popanz verfallen können, kann ich zwar nicht begreifen, dass sie allerdings ihre Kinder mitnehmen, lässt meinen Blutdruck steigen. Den Großeltern wird der Umgang mit ihren Enkeln untersagt, es sei denn, sie bringen Bares mit. Wo bleiben die Behörden, die doch sonst sehr schnell bei der Hand sind?

Die Freundin des Gurus hatte ihre 2 Kinder auch mitgebracht, doch diese sind zum Vater geflüchtet, nachdem der Junge keine Medikamente mehr für seine Mukoviszidose nehmen durfte und kurz vor dem Tod stand. Die Mutter dazu lapidar „Jeder muss leiden“…..Dass die Sektenmitglieder all ihr Geld der Sekte und damit dem Guru geben, versteht sich von selbst.
Ich würd’s mal so sagen: Wenn jemand als Erwachsener sich derart verarschen lässt, meinetwegen…wenn jemand unbedingt leiden will, von mir aus, kann man nix machen. Wenn aber Kinder betroffen sind, die keinerlei ärztliche oder medikamentöse Hilfe in Anspruch nehmen dürfen und nicht einmal eine Krankenversicherung haben, dann hört der Spaß auf.
Jedoch…Landrat und Jugendamt lehnen Stellungnahmen ab, es ist unfassbar.
Hier die Sendung:

http://www.infranken.de/regional/erlangenhoechstadt /Weltdiener-Sekte-in-Lonnerstadt-und-das-Amt;art215,344806
http://www.wdr.de/tv/menschenhautnah/sendungsbeitraege/2012/1025/sektenkinder.jsp?pbild=3

“Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!”…das hat grad noch gefehlt, als der Horsti heute im Landtag Stellung nahm….Er hätte Strepp gefragt, ob er Anweisung bekommen hätte. 2Mal! Und der hätte 2 Mal nein gesagt. Wieso muss er den eigentlich fragen? Die Anweisung kann doch nur von ihm gekommen sein? Oder war’s der Dobrindt? Aber wenn Strepp Anweisungen bekommen hat, dann kann er doch nicht so blöd sein, Dobrindt zu gehorchen. Der Mann ist doch bekannt für seine Ausfälle.
Meine Güte, hat die CSU eine solche Angst vor der SPD, dass man glaubt, dem ZDF Anweisung geben zu müssen nicht vom SPD Parteitag zu berichten?
Laut Umfragen liegen sie doch angeblich auf Kurs absolute Mehrheit? Oder sind die Umfragen auch gekauft? Ich traue diesen machtgeilen Burschen mittlerweile Alles zu. “Herr Seehofer, das war eine Auftragsarbeit von Ihnen”, sagte Markus Rinderspacher im Bayerischen Landtag zu dem Vorfall.

Herr Seehofer, ham Sia schomoi wos vom Wulff g’hört? Genau, der Ehrensoldkassierer. Der hat auch versucht Einfluß auf die Medien zu nehmen. Der Ausgang ist bekannt.
Es wird Zeit abzutreten, Herr Seehofer. Sie haben genug Schaden mit Ihrer Politik  angerichtet. Und der Redaktion des ZDF ein Lob, dass sie diese Schweinerei öffentlich gemacht hat.

….die Tatsache, dass ich dies hier auf dem Fernseher schreibe, spricht für sich. Nach einem 3 wöchigen Lehrgang habe ich nun nahezu 15% der Möglichkeiten unseres neuen TV-Sets begriffen. Wenigstens halbwegs…..Was diese Apparate heutzutage vermögen ist schier unglaublich…Man kann darauf Apps runterladen, Mediathek schauen, bei Maxdome die Gratisfilme sehen und sogar Ballerspiele spielen. In Full HD! Und wenn’s not tut, sogar in 3D. Wer’s verträgt..mir wird schwindlig dabei.

Verblüffend, welche Hautunreinheiten die bisher für makellos gehaltenen Schauspieler und Moderatoren beiderlei Geschlechts plötzlich aufweisen. Nahezu erschreckend. Sogar Anne Will hat plötzlich Falten. Ich möchte bitte nur in miesester Bildqualität ausgestrahlt werden, sollte es einmal zum Äußersten kommen.

Ein Alleskönner…fast.. Kaffee kochen kann er nämlich nicht, aber das kommt sicher auch noch.

Der chinesische Sportminister Do-Ping..

Veröffentlicht: Oktober 22, 2012 in Sport
Schlagwörter:, , ,

…überlegt jetzt, auch ein Team für die Tour de Dope zusammenzustellen. Schließlich kann man aus einem reichen Fundus schöpfen.
Nein, mal im Ernst. Dass jetzt alle Welt über Armstrong herfällt (der mir im Übrigen nie sonderlich sympathisch war) ist der Aufschrei der Pharisäer.
Wenn jetzt auch noch Jan Ullrich 2 Toursiege zuerkannt bekommt, dann ist die Welt auf den Kopf gestellt. Rudi Altig sagte mal vor Jahrzehnten zu einem Sportreporter: „Sie glauben doch nicht, dass die nur mit Pfefferminztee über diese Berge kommen?“
Persönlich glaube ich nicht, dass auch nur ein einziges Mal ein völlig sauberer Radfahrer die Tour gewonnen hat. Weil das nämlich gar nicht geht.
Spitzenleistungen ohne Doping? Heute? Wer glaubt, dass die Jamaikaner besondere Sprinter – oder die Kenianer besonders Langläufergene haben, der irrt. Ich hab‘ dazu mal was geschrieben: https://schwabenkrawall.wordpress.com/2012/02/12/doping-und-wie-ich-das-problem-losen-wurde/
Armstrong hat das nur professioneller gemacht als die Anderen. Ohne Zeugenaussagen seiner ehemaligen Kollegen wäre nie etwas aufgedeckt worden. Der hätte die eben besser bezahlen sollen, könnte man meinen, wenn man für Doping ist. Bin ich aber nicht.
Es gibt keine Rezepte gegen die rezeptfreien Substanzen, ausser, man greift wirklich knallhart durch und sperrt mal Einen ein paar Jahre in den Knast.
Ansonsten ist das nicht mal unfair gewesen, wenn man Jan Ullrichs Worten folgen will: “ Lance hat verdient gewonnen, er war der Bessere“…(Doper?)

…allein schon, wie man sich  zu Zehntausenden in ein Stadion quetschen läßt verursacht mir Panikgefühle. Von den Begleiterscheinungen mal ganz abgesehen. Samstag abend, Sportschau. Schalke gegen Dortmund. Da prügeln sich schon vor dem Spiel Hunderte „Fußballfans“ als ob’s um sonstwas geht. Polizisten werden verletzt und nicht nur Porzellan wird zerschlagen.

Ich möchte nicht wissen, wieviele Hartz4 – Empfänger von beiden Lagern im Stadion waren und die prügeln sich für 22 Großverdiener, die auf dem Platz einem Ball hinterher jagen.
Ich warte immer noch darauf, dass mir das einmal jemand schlüssig erklärt….Sich darüber freuen oder ärgern kann ich ja noch nachvollziehen, aber sich dafür prügeln??
http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/fans-beider-klubs-randalieren-in-dortmund-1.3037768