Facebook kann Ihrer Gesundheit schaden….

….zumindest dann, wenn es jemand auf auf Sie abgesehen hat…Oder wenn Sie wirklich strunzdumm und pervers gleichzeitig sind.
Da geht seit kurzer Zeit etwas durch Facebook, das mir gar nicht gefallen will. Da gibt es das Profil eines Menschen aus Dortmund, Thomas S. Mit Bild, Klarnamen, Arbeitsstelle und Freundesliste in der auch die Familie ist. Und dieser Mensch bietet Kindern unter anderem  Analverkehr an.
Jetzt frage ich mich als einigermaßen normal tickender Mensch: Wie kann das sein?
Wenn man sich die Kommentare zu den Beiträgen, die einige hundert Male geteilt wurden, liest, dann wird einem Angst und Bange. Kastration ist noch eins der milderen Urteile, das die „anständige Mehrheit“ fällt. Das ist Aufruf zur Gewalt.  Eigentlich unfassbar…da kann jemand hergehen, Ihr Bild kopieren – Ihre Anschrift und ihr soziales Umfeld ist schnell ermittelt – und dann postet er Sauereien, die Sie nicht einmal denken würden. Dann schellt es abends an der Tür und ein aufgebrachter Mob schneidet Ihnen die Eier ab.
Und das wirklich Schlimme daran ist:  Egal ob nun Fake oder echt….Facebook löscht dieses Profil nicht.
Ich erwäge ernsthaft, dieses social-network zu verlassen.
(Oder ist es das, was eine Freundin vermutet? Eine Studie, wie schnell man brave Bürgersleut‘ in einen blutgierigen Mob verwandeln kann? Es gab ja schon Lynchaufrufe in FB….gegen Unschuldige)

Advertisements

13 Gedanken zu “Facebook kann Ihrer Gesundheit schaden….

  1. Apollo

    Krass, sowas muss doch auf Zuruf sofort gelöscht werden. Kann doch nicht sein, dass mein Name und Bild unter so einem Dreck im Internet zu finden ist. Bis die Polizei ermittelt und Facebook die Seite gelöscht hat, bin ich schon längst gesteinigt und gevierteilt, oder was?

    1. Wäre zudem dafür, sämtliche Konten derer zu löschen bzw. bis zu einer „angemessenen“(was ist bei Mordaufrufen eigentlich angemessen??) Entschuldigung zu sperren, die sich in übelster und menschenverachtendster Weise an dieser Hetzjagd beteiligt haben…
      Gegen die, die aus reinem Herdentrieb diesen Mist geteilt haben, ist eh kein Kraut gewachsen…(das sah man z.B. auch beim „Tankboykott-Aufruf“ via Facebook im Februar, als sich auch Leute anschlossen, die so gar nichts damit zu tun hatten —> http://adlersocken.files.wordpress.com/2012/02/tank1.jpg)

  2. schick, dass es bei Dir gerade mal 11 Uhr und irgendwas am nachmittag ist 😉
    wenn ich jetzt kein Bierchen getrunken hätte, könnt‘ ich bei Dir um die Ecke jqa noch einkaufen gehen…

  3. Pingback: Das geschriebene Wort « Ein Hund und seine Geier

    1. Ach Gott…jetzt hab‘ ich in der Eile „Ein Hund und seine Eier“ gelesen…soooorry..aber ich muss lachen. Ansonsten sehe ich: Wir sind völlig einer Meinung. Das ist auf der einerseits schön auf der andern Seite kann ich jetzt nicht mit Dir streiten 🙂

  4. Mona

    echt? ich kanns eigentlich nicht glauben, dass das möglich ist…. Falls das doch möglich ist, dann ist das eine Granatensauerei. Und wenn FB da nicht massiv eingreift, dann von mir aus auch: Tschüss! Wir können auch anders Kontakt halten…..

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.