Steinzeitfernsehen

aus gegebenem Anlaß (Facebookdiskussion) sehe ich mich bemüßigt, einige Jugenderinnerungen an das deutsche Fernsehen niederzuschreiben.

Ich hatte die Gnade der frühen Geburt und deshalb auch die Gnade, abends nicht immer stundenlang nach etwas Interessantem  zappen zu müssen.

Es gab nämlich nur ein Programm. Erst 1961 kam das ZettDeEff dazu. Gott sei dank gab’s nur eins, denn beim Talent meines Vaters, einen Fernseher zu bedienen, wäre das ein Fiasko geworden …Apropos Fiasko…wussten Sie, dass das von den Glasbläsern auf Murano kommt? Wenn eine schöne Vase geblasen werden sollte und die wurde nix, hieß es: wieder nur eine Flasche, eine Fiasko also..

Ich schweife ab, owohl eine Flasche auch der Grund war, weshalb mein Vater einmal den Fernsehtechniker rief. Das Bild wäre doppelt. Der Techniker hat sehr schnell gemerkt, dass der Grund für das doppelte Bild die leere Flasche auf dem Tisch war. Mit Hochprozentigem intus , sollte man nicht über die Qualität des Testbildes lamentieren….
Am Fernseher – der muss erst warm werden! . wurde so lange eingestellt und rumgefieselt, bis das jämmerliche Bild noch jämmerlicher war. Zum Schluß folgte noch eine Schimpfkanonade: Sanyat Urischten niet, negiet, Jebemti Mater, jebewam…usw. so dass unsere arme Oma im Eck drei Kreuze schlug und zu meinem Vater sagte: “ Stjepan, du versündigst dich!!…..

Tempi passati…lang ist’s her und heute muss ich zwischen dutzenden Kanälen den immer gleichen Müll sehen. Entweder wird gekocht oder getalkt oder eine Supernanni plagt sich mit Gören herum, die man früher ganz einfach durchgeprügelt hätte.
Über weitere Dinge, wie X-Diaries, weigere ich mich zu sprechen. Weit haben wir’s gebracht, wenn Assies Assies für Assies spielen. Aber Geiz ist geil und diese Leute machen das wohl für 1 Woche all inclusive im Hotel Suffkopp am Ballermann.

Sendeschluss!

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Alkohol, Das ist ja zum Lachen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Steinzeitfernsehen

  1. joschi nebl schreibt:

    Hallo Bernd , Ja das Steinzeitfernsehen , gute errinnerungen . Meine Oma in Waiblingen hatte den ersten Fernseher in der ganzen Familie , und als Kinder waren wir immer dort um „Lassie “ u.a. programme zu sehen . Die tollste Show war die mehrteilige story „Soweit die Füsse tragen “ . Ich würde mir das wieder mal ansehen , wenn man es bekommen kann .
    Als wir unseren ersten Fernseher bekamen war an dem abend eine Oper im Program . Wir durften als Kinder aufbleiben bis zum sendeschluss . Stell Dir for – 3 STUNDEN OPER – ich kann mich nicht mehr errinern welche es war – laaaaaangweilig !
    Als wir in Australien umgeschalten hatten ( ? 1st march 1975 ? ) blieben viele leute auf bis Mitternacht (UMSCHALTUNGSZEIT 12 UHR ) die meisten hatten sich beschwerd weil sie die QUEEN nicht sehen konnten IN FARBE ! Am B/W TV !
    CUSOON JOSCHI TSCHÜss

    • schwabenkrawall schreibt:

      Hallo mein Joschi.
      Ja,lang ist’s her. Wir hatten ja sogar schon 1954 einen Fernseher, rechtzeitig zur WM in Bern. Ich kann mich dunkel erinnern, dass unser 15m² Wohnzimmer bis in die letzte Ecke voll war.
      Wir Kinder mussten in’s Schlafzimmer. Habt ihr erst 1975 umgestellt? bei uns hier war’s 69. Da hat der Willy Brandt auf einen roten Button gedrückt (symbolisch:) und erst ward farbig!
      . Wir planen eine NZL Tour nächstes Jahr, vielleicht können wir einen Stop-over in SA einlegen. ich muss mal planen :)Hope to cusoon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s