Fußballerisches von 2004

Seit dieser Zeit ist zwar noch Einiges an diversen Meisterschaften an mir vorüber gegangen, aber damals hab‘ ich das halt so gesehen…

Fußballerisches von 2004

 

Zur Zeit findet wieder einmal eine Fußballeuropameisterschaft statt.

Schon dieses Wortungetüm macht einen schwindlig.

In keiner anderen Sprache klingt das so martialisch wie auf deutsch, außer

vielleicht noch auf arabisch, aber erstens verstehe ich da nur zwei bis drei

Worte und zweitens dürfen die nicht mitspielen.

 

Diese Veranstaltung schlägt einem bei jeder Gelegenheit ihre Ausläufer um

die Ohren. So arbeitet in unserem Betrieb von jedem teilnehmenden Land

mindestens ein Staatsangehöriger desselben.

Schon aus diesem Grunde gebietet es die Vorsicht , sich als Nicht-Fußballfan

zu erkennen zu geben. Schon, um jeglichen Diskussionen aus dem Wege zu

gehen………….Ein früherer Kollege von mir war Italiener……..Sie

wissen Bescheid? Ja? Gut, dann brauche ich Ihnen über südländische Tifosi

nichts zu erzählen. Niederländische Kollegen haben wir vielleicht auch, aber

die geben sich jetzt nicht zu erkennen. Sei’s drum, jedenfalls tu ich so,

als würde mich das Ganze kalt lassen, das wirkt auch irgendwie distinguiert.

 

Wenn die wüssten…………

Meine gelegentlichen Einwürfe kommentiere ich mit:“ kam in den Nachrichten,

man kommt ja nicht drum rum“ In Wirklichkeit kann ich gar nicht oft genug

sehen, wie ein Ball im gegnerischen Tor einschlägt, allerdings erst nach dem

Spiel, in der Zusammenfassung

Ich schaue mir nur deshalb keine Spiele an, weil ich Angst um meine

Gesundheit habe.

Wenige Dinge nagen mehr an meinem Nervenkostüm als internationale

Fußballmeisterschaften.

Ich erinnere mich noch genau an die Weltmeisterschaft 1970 in Mexico.

England-Deutschland.

Nach dem 0:2 setzte ich mich ins Auto und fuhr ziellos durch die Gegend. Ab

und zu fragte ich einen Passanten nach dem Spielstand und ließ mich erst

nach dem Ausgleichstreffer dazu überreden, das Spiel wieder am Bildschirm zu

verfolgen.

Woher das kommt? Ich habe nicht die geringste Ahnung………….zu allem

Überfluss bin ich ja erst seit 1978 deutscher Staatsangehöriger. Dass ich

das nicht bin, war mir 1970 noch gar nicht bewusst (es handelte sich in

meinem Fall um einen Fehler des Standesbeamten, der aber seine Gültigkeit

hatte)

Vermutlich liegt es an den Genen, oder am sozialen Umfeld oder was weiß ich

 

Achso:

2006 findet die Fußball WM in Deutschland statt………….vermutlich werde

ich während dieser Zeit eine Antarktis-Durchquerung ins Auge

fassen…………..

Advertisements

Über schwabenkrawall

Musiker, Freidenker, Schelm, Schreiberling
Dieser Beitrag wurde unter Kurzgeschichten, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s